ClickCease
+ 1-(915) 850-0900 spinedoctors@gmail.com
Seite auswählen

Zuschläge

Nahrungsergänzungsmittel für die Rückenklinik. Was ist grundlegender für unsere Existenz als Ernährung und Ernährung? Die meisten von uns essen mindestens dreimal am Tag. Dadurch entsteht ein kumulativer Effekt, da unsere Ernährung entweder dazu beiträgt, unseren Körper mit Energie zu versorgen, oder sie ihm schadet. Schlechte Ernährung, Diät und Fettleibigkeit können zu Arthrose, Osteoporose und chronischen Schmerzen führen. Das Wissen über Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamine und die richtige Nährstoffbalance sowie wirksame Techniken zur Gewichtsreduktion können denjenigen helfen, die ihr neues, gesundes Leben verändern möchten.

Ein Nahrungsergänzungsmittel wird verwendet, um Nährstoffe bereitzustellen, um deren Verbrauch zu steigern, oder um nicht nährstoffhaltige Chemikalien bereitzustellen, von denen behauptet wird, dass sie biologische/nützliche Wirkungen haben. Nahrungsergänzungsmittel gibt es in allen Formen und Größen. Es gibt Kapseln, Getränke, Energieriegel, Pulver und traditionelle Tabletten. Am beliebtesten sind Kalzium, Eisen, Vitamin D und E, Kräuter wie Echinacea und Knoblauch sowie Spezialprodukte wie Glucosamin, Probiotika und Fischöle.


Entdecken Sie die Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln mit grünem Pulver

Entdecken Sie die Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln mit grünem Pulver

„Kann die Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln in Form von grünem Pulver den Nährstoffgehalt für eine ausgewogene Ernährung bei Personen erhöhen, die Schwierigkeiten haben, ausreichend Obst und Gemüse zu sich zu nehmen?“

Entdecken Sie die Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln mit grünem Pulver

Grüne Pulver-Ergänzungsmittel

Die Deckung des täglichen Nährstoffbedarfs durch vollwertige, unverarbeitete Lebensmittel kann nicht immer gedeckt werden, wenn der Zugang begrenzt ist oder aus anderen Gründen. Ein grünes Pulverpräparat ist eine großartige Möglichkeit, die Lücken zu schließen. Nahrungsergänzungsmittel mit grünem Pulver sind eine tägliche Nahrungsergänzung, die dazu beiträgt, die Aufnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen zu steigern und die allgemeine Gesundheit zu verbessern. Grüne Pulver lassen sich leicht in Wasser mit einem Lieblingsgetränk oder Smoothie mischen oder zu einem Rezept backen. Sie können helfen:

  • Energie steigern
  • Stärken Sie das Immunsystem
  • Die Verdauung verbessern
  • Fördern Sie die geistige Klarheit
  • Tragen Sie zu einem gesunden Blutzuckerspiegel bei
  • Reduzieren Sie das Risiko chronischer Erkrankungen
  • Fördern Sie eine optimale Leber- und Nierenfunktion

Was sind Sie?

  • Bei Nahrungsergänzungsmitteln in Form von grünen Pulvern handelt es sich um Formen von Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen, Antioxidantien, sekundären Pflanzenstoffen und anderen bioaktiven Verbindungen.
  • Sie werden aus Obst, Gemüse, Kräutern und Algen gewonnen, um die Zutaten zu einer praktischen Ergänzung zu kombinieren. (Giulia Lorenzoni et al., 2019)

Nährstoffe

Da die meisten grünen Pulver aus einer Kombination von Inhaltsstoffen bestehen, ist die Nährstoffdichte hoch. Nahrungsergänzungsmittel in grünem Pulver können als Vitamin- und Mineralstoffprodukt betrachtet werden. Sie enthalten typischerweise:

  • Vitamine A, C und K
  • Eisen
  • Magnesium
  • Kalzium
  • Antioxidantien

Die empfohlene tägliche Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen kann für Personen hilfreich sein, die nur begrenzten Zugang zu Lebensmitteln haben oder ihre Ernährung mit zusätzlichen Nährstoffen ergänzen möchten.

Energie

Die in Obst und Gemüse enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe verbessern nachweislich das Energieniveau. Studien zu ihren Auswirkungen auf die körperliche Leistungsfähigkeit und Ausdauer haben zu positiven Ergebnissen geführt. Forscher fanden heraus, dass Phytonährstoffe wie die in grünen Pulvern dazu beitragen, die Energie zu steigern, die Beweglichkeit zu verbessern, das Ermüdungsgefühl zu reduzieren, das Gedächtnis zu verbessern und die Erholungszeit zu verkürzen. (Nicolas Monjotin et al., 2022)

Digestive Health

Grüne Pulver sind reich an löslichen und unlöslichen Ballaststoffen, die zum Sättigungsgefühl nach einer Mahlzeit beitragen und wichtig für eine gesunde Verdauung und einen regelmäßigen Stuhlgang sind. Der Verzehr ballaststoffreicher Lebensmittel ist mit einer optimalen Blutzuckerkontrolle und einer verbesserten Vielfalt der Darmmikrobiota verbunden. Diese Faktoren sind wichtig für die Aufrechterhaltung eines gesunden Körpergewichts und die Verringerung des Risikos chronischer Erkrankungen, beispielsweise Typ-2-Diabetes. (Thomas M. Barber et al., 2020) Phytochemikalien, darunter Flavonoide, haben nachweislich therapeutische Wirkungen auf Blähungen, Blähungen, Verstopfung und Durchfall im Zusammenhang mit Reizdarmsyndrom. Es wurde gezeigt, dass andere Phytonährstoffe bestimmte Symptome einer Colitis ulcerosa lindern. (Nicolas Monjotin et al., 2022)

Funktion des Immunsystems

Ergänzende Nahrungsergänzungsmittel mit grünem Pulver haben gezeigt, dass sie ein gesundes Immunsystem aufrechterhalten und reduzieren können Entzündung durch ihren Gehalt an Antioxidantien. Grüne Pulver, die Algen oder Algen enthalten, sind reich an sekundären Pflanzenstoffen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die antioxidative Eigenschaften haben, um Entzündungen zu reduzieren und oxidative Schäden an den Zellen zu verhindern. (Agnieszka Jaworowska, Aliza Murtaza 2022) Eine randomisierte Studie ergab, dass eine Mischung aus Frucht-, Beeren- und Gemüsepulverkonzentrat die Oxidation verringerte und Entzündungen reduzierte, was auf die in Obst und Gemüse enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe zurückzuführen ist.(Manfred Lamprecht et al., 2013)

Entgiftung

Leber und Nieren sind die Hauptorgane der natürlichen Entgiftung. Die Leber hilft dem Körper, Nährstoffe aus verzehrten Nahrungsmitteln aufzunehmen und Abfallstoffe und Giftstoffe über die Nieren auszuscheiden. (Nationalbibliothek für Medizin. 2016) Pflanzen sind vollgepackt mit Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen, die Leber und Nieren vor Schäden durch freie Radikale und oxidativem Stress schützen. (Yong-Song Guan et al., 2015) Die grünen Pulverpräparate werden aus diesen Pflanzen hergestellt. Wenn Sie grüne Pulver trinken, erhöht sich die Flüssigkeitsaufnahme auf natürliche Weise, da eine Standardportion grünes Pulver mit 8 bis 12 Unzen Wasser gemischt wird.

Ob gemischt, püriert oder zu einem Shake verarbeitet, sind pulverisierte Grünpflanzen eine bequeme und effiziente Möglichkeit, die tägliche Dosis an Antioxidantien, Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen zu sich zu nehmen.


Die Heildiät: Entzündungen bekämpfen, Wohlbefinden genießen


Bibliographie

Lorenzoni, G., Minto, C., Vecchio, MG, Zec, S., Paolin, I., Lamprecht, M., Mestroni, L. & Gregori, D. (2019). Nahrungsergänzung mit Obst- und Gemüsekonzentraten und kardiovaskuläre Gesundheit: Eine systematische Überprüfung aus Sicht der öffentlichen Gesundheit. Zeitschrift für klinische Medizin, 8(11), 1914. doi.org/10.3390/jcm8111914

Monjotin, N., Amiot, MJ, Fleurentin, J., Morel, JM und Raynal, S. (2022). Klinischer Nachweis der Vorteile von Phytonährstoffen in der menschlichen Gesundheitsversorgung. Nährstoffe, 14(9), 1712. doi.org/10.3390/nu14091712

Barber, TM, Kabisch, S., Pfeiffer, AFH und Weickert, MO (2020). Die gesundheitlichen Vorteile von Ballaststoffen. Nährstoffe, 12(10), 3209. doi.org/10.3390/nu12103209

Jaworowska, A. & Murtaza, A. (2022). Aus Meeresalgen gewonnene Lipide sind ein potenzielles entzündungshemmendes Mittel: Eine Übersicht. Internationale Zeitschrift für Umweltforschung und öffentliche Gesundheit, 20(1), 730. doi.org/10.3390/ijerph20010730

Lamprecht, M., Obermayer, G., Steinbauer, K., Cvirn, G., Hofmann, L., Ledinski, G., Greilberger, JF, & Hallstroem, S. (2013). Eine Nahrungsergänzung mit einem Saftpulverkonzentrat und Bewegung verringern Oxidation und Entzündungen und verbessern die Mikrozirkulation bei adipösen Frauen: Daten aus randomisierten kontrollierten Studien. The British Journal of Nutrition, 110(9), 1685–1695. doi.org/10.1017/S0007114513001001

InformedHealth.org [Internet]. Köln, Deutschland: Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG); 2006-. Wie funktioniert die Leber? 2009. September 17 [Aktualisiert am 2016. August 22]. Verfügbar ab: www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK279393/

Guan, YS, He, Q. & Ahmad Al-Shatouri, M. (2015). Complementary and Alternative Therapies for Liver Diseases 2014. Evidenzbasierte Komplementär- und Alternativmedizin: eCAM, 2015, 476431. doi.org/10.1155/2015/476431

Alternativen zu Erdnussbutter-Sandwiches

Alternativen zu Erdnussbutter-Sandwiches

Kann es für Menschen mit Erdnussallergien genauso befriedigend sein, eine Erdnussalternative zu finden wie ein echtes cremiges oder knuspriges Erdnussbutter-Sandwich?

Alternativen zu Erdnussbutter-Sandwiches

Alternativen zu Erdnussbutter-Sandwiches

Für Personen, die aufgrund einer Allergie kein Erdnussbutter-Sandwich zu sich nehmen können, gibt es gesunde, sättigende Alternativen. Baumnussbutter, Samenbutter und Wurstwaren können alle das Verlangen nach Sandwiches stillen und für Nährstoffe sorgen. Hier sind ein paar gesunde, nahrhafte Alternativen zum Ausprobieren:

Sonnenblumenbutter und Marmelade, Gelee oder Konserven

Schinken und Käse, körniger Senf auf Roggenbrot

  • Wenn Sie Schinken und Käse aus dem Feinkostladen beziehen, kann es beim Schneiden und Verpacken möglicherweise zu einer Kreuzkontamination mit Allergenen kommen.
  • Abgepackter und in Scheiben geschnittener Schinken und Käse ist im Hinblick auf Allergene eine sicherere Wahl.
  • Es wird empfohlen, die Zutatenliste auf potenzielle Allergene zu lesen, da bei der Verarbeitung in Betrieben Kreuzkontaminationen auftreten können. (William J. Sheehan et al., 2018)

Truthahn, Tomate, Salat und Hummus auf Vollkornbrot

  • Das Gleiche gilt für Truthahn und es wird empfohlen, ihn abgepackt und in Scheiben geschnitten zu kaufen.
  • Überprüfen Sie die Zutaten auf mögliche Allergene.
  • Hummus wird aus Kichererbsen/Kichererbsen und Tahini/gemahlenen Sesamkörnern hergestellt.
  • Hummus gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen, die als Dip oder Aufstrich verwendet werden können.
  • Obwohl Kichererbsen zur Familie der Hülsenfrüchte gehören, kann Hummus bei Erdnussallergien vertragen werden. (Mathias Cousin et al., 2017)
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, wenden Sie sich an einen Arzt.

Pita Pocket mit Salat und Hummus

  • Pita-Taschen passen hervorragend zu Hummusfüllung Gemüse.
  • Dies ist ein köstliches, knuspriges Taschensandwich voller Proteine, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien.

Sojabutter und Bananenscheiben auf Vollkornbrot

  • Sojabutter ist eine beliebte Alternative zu Erdnussbutter. (Kalyani Gorrepati et al., 2014)
  • Die aus Sojabohnen hergestellte Butter ist voller Ballaststoffe, Eiweiß und gesunder Fette.
  • Die Butter kann zum Frühstück oder Mittagessen auf Vollkornbrot gestrichen und mit Bananenscheiben belegt werden.

Tahini-Sesambutter auf einer Rolle mit geriebenem Brokkoli und Karotten

  • Tahini wird aus Sesamsamen hergestellt.
  • Es kann auf einem Brötchen mit geriebenem Brokkoli und Karotten bestrichen werden, um ein gesundes, knuspriges, ballaststoffreiches und proteinreiches Sandwich zu erhalten.

Mandelbutter und geschnittene Äpfel

  • Probieren Sie zum Mittagessen oder als Snack eine Variante ohne Sandwich.
  • Diese Butter wird aus Mandeln hergestellt, die Baumnüsse sind.
  • Mandelbutter ist reich an Ballaststoffen, Vitamin E und gesunden Fetten.
  • Mandeln enthalten pro Kalorie die meisten Nährstoffe von Baumnüssen. (Mandelbrett von Kalifornien. 2015)

Cashewbutter auf einem englischen Muffin mit Rosinen

  • Diese Butter wird aus Cashewnüssen, einer Baumnuss, hergestellt und ist daher sicher für Menschen mit Erdnussallergien aber nicht für Personen mit Nussallergien. (Amerikanische Akademie für Allergie, Asthma und Immunologie. 2020)
  • Cashewbutter auf einem heißen englischen Muffin mit Rosinen als Eisenschub erinnert an eine Zimtschnecke.

Kürbiskernbutter-Honig-Sandwich

  • Kürbisbutter wird aus dem orangefarbenen Fruchtfleisch des Kürbisses hergestellt.
  • Kürbiskernbutter wird hergestellt, indem Kürbiskerne geröstet und zu einer Butterkonsistenz gemahlen werden.
  • Für einen nahrhaften und köstlichen Snack kann die Samenbutter aufs Brot gestrichen und mit etwas Honig beträufelt werden.

Es gibt leckere, gesunde Erdnussbutter-Alternativen, die gemischt, aufeinander abgestimmt und zu verschiedenen leckeren Sandwiches neu erfunden werden können. Einzelpersonen wird empfohlen, ihren Arzt oder einen Ernährungsberater zu konsultieren, um herauszufinden, was für sie funktioniert.


Kluge Entscheidungen, bessere Gesundheit


Bibliographie

Lavine, E. & Ben-Shoshan, M. (2015). Allergie gegen Sonnenblumenkerne und Sonnenblumenbutter als mögliches Vehikel zur Sensibilisierung. Allergie, Asthma und klinische Immunologie: Amtsblatt der Canadian Society of Allergy and Clinical Immunology, 11(1), 2. doi.org/10.1186/s13223-014-0065-6

US-Landwirtschaftsministerium: FoodData Central. Samen, Sonnenblumenkernbutter, mit Salzzusatz (einschließlich Lebensmittel für das Food Distribution Program des USDA).

Sheehan, WJ, Taylor, SL, Phipatanakul, W. & Brough, HA (2018). Umweltbedingte Lebensmittelexposition: Wie groß ist das Risiko einer klinischen Reaktivität durch Kreuzkontakt und wie hoch ist das Risiko einer Sensibilisierung? Die Zeitschrift für Allergie und klinische Immunologie. In der Praxis, 6(6), 1825–1832. doi.org/10.1016/j.jaip.2018.08.001

Gorrepati, K., Balasubramanian, S. & Chandra, P. (2015). Butter auf pflanzlicher Basis. Zeitschrift für Lebensmittelwissenschaft und -technologie, 52(7), 3965–3976. doi.org/10.1007/s13197-014-1572-7

Cousin, M., Verdun, S., Seynave, M., Vilain, AC, Lansiaux, A., Decoster, A. & Sauvage, C. (2017). Phänotypische Charakterisierung erdnussallergischer Kinder mit Unterschieden in der Kreuzallergie gegen Baumnüsse und andere Hülsenfrüchte. Pädiatrische Allergie und Immunologie: Offizielle Veröffentlichung der European Society of Pediatric Allergy and Immunology, 28(3), 245–250. doi.org/10.1111/pai.12698

Mandelbrett von Kalifornien. Nährstoffvergleichstabelle für Baumnüsse.

Amerikanische Akademie für Allergie, Asthma und Immunologie. Alles, was Sie über eine Baumnussallergie wissen müssen.

Lebensmittelenergiedichte: EP Back Clinic

Lebensmittelenergiedichte: EP Back Clinic

Das Gehirn und der Körper benötigen Makronährstoffe, zu denen Kohlenhydrate, Fette und Proteine ​​in den richtigen Mengen gehören, um den Körper mit Energie zu versorgen. Etwa die Hälfte der Kalorien sollte aus Kohlenhydraten, 30 % aus Fett und 20 % aus Eiweiß stammen. Die Nahrungsenergiedichte ist die Menge an Energie, dargestellt durch die Anzahl der Kalorien bei einer bestimmten Gewichtsmessung.

Lebensmittelenergiedichte: Das Team für funktionelle Chiropraktik von EP

Lebensmittelenergiedichte

Die Energiedichte wird durch den Anteil der Makronährstoffe – Protein, Fett, Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Wasser – bestimmt.

  • Energiereiche Lebensmittel enthalten viele Kalorien pro Portion.
  • Lebensmittel mit großen Mengen an Ballaststoffen und Wasser haben eine geringere Dichte.
  • Lebensmittel mit hohem Fettgehalt haben eine erhöhte Energiedichte.
  • Ein Beispiel für ein Lebensmittel mit hoher Energiedichte ist ein Donut, da er aufgrund des Zuckers, des Fetts und der geringen Portionsgröße viele Kalorien enthält.
  • Ein Beispiel für ein Lebensmittel mit niedriger Energiedichte ist Spinat, da ein ganzer Teller roher Spinatblätter nur wenige Kalorien enthält.

Energiedichte Lebensmittel

Energiereiche Lebensmittel enthalten eine hohe Anzahl an Kalorien/Energie pro Gramm. Sie enthalten typischerweise mehr Fett und weniger Wasser. Beispiele für energiereiche Lebensmittel sind:

  • Vollfette Molkerei
  • Butter
  • Cheese
  • Nussbutter
  • Fettige Fleischstücke
  • Stärkehaltiges Gemüse
  • Dicke Saucen
  • Nüsse
  • Saat

Zu den weniger nährstoffreichen Lebensmitteln gehören:

  • Süßigkeiten
  • Frittierte Speisen
  • Französisch frites
  • Nudeln
  • Crackers
  • Pommes frites

Lebensmittel wie Suppen und Getränke können je nach Zutaten entweder eine hohe oder eine niedrige Energiedichte aufweisen. Suppen auf Brühenbasis mit Gemüse haben normalerweise eine geringe Dichte, während Cremesuppen energiereich sind. Fettarme Milch hat eine geringere Dichte als normale Milch und Diätlimonade ist weniger dicht als normale Limonade.

Lebensmittel mit geringer Energiedichte

  • Zu den Lebensmitteln mit geringer Energiedichte gehören ballaststoffreiche grüne und grüne Lebensmittel buntes gemüse.
  • Lebensmittel mit geringer Energiedichte sind oft nährstoffreich, das heißt, sie enthalten reichlich Nährstoffe pro Portionsgröße.
  • Viele Früchte, Beeren und Gemüse sind kalorienarm, reich an Ballaststoffen und voller Vitamine und Mineralstoffe.
  • Lebensmittel mit hohem Wassergehalt wie Zitrusfrüchte und Melonen haben normalerweise eine geringere Energiedichte.
  • Kalorienarme Lebensmittel haben oft eine niedrige Energiedichte, aber nicht immer.
  • Es ist wichtig, die Nährwertkennzeichnungen zu lesen, um zu wissen, wie viele Kalorien täglich zugeführt werden.

Gewichtskontrolle

  • Beim Gewichtsmanagement geht es darum, darauf zu achten, wie viele Kalorien aufgenommen und wie viele Kalorien verbrannt werden.
  • Der Verzehr von Nahrungsmitteln mit geringer Energiedichte führt zu einem Sättigungsgefühl des Körpers während Sie weniger hochdichte Kalorien zu sich nehmen.
  • Planen Sie alle Mahlzeiten so, dass sie Lebensmittel mit geringer Energiedichte und hohem Nährstoffgehalt enthalten.
  • Das Gegenteil kann jedoch eintreten, wenn Menschen hauptsächlich Lebensmittel mit geringer Energiedichte zu sich nehmen, eine größere Nahrungsmenge benötigen, um satt zu werden, und infolgedessen mehr Kalorien zu sich nehmen.
  • Dies ist nicht ideal zum Abnehmen, könnte aber hilfreich sein, wenn Sie versuchen, an Gewicht zuzunehmen.
  • Hohe Energiedichte Lebensmittel Zu den nahrhaften Lebensmitteln zählen Avocados, Nüsse und Samen.

Anpassungsempfehlungen

Fügen Sie dem Teller mehr Obst und Gemüse hinzu

  • Mindestens die Hälfte eines Tellers sollte mit kalorienarmem Obst und Gemüse belegt sein.
  • Beeren sind süß und lecker und spenden Antioxidantien
  • Lassen Sie ein Viertel des Tellers für das Protein frei und das verbleibende Viertel bietet Platz für eine Portion stärkehaltiger Lebensmittel wie Nudeln, Kartoffeln oder Reis.
  • Der Verzehr von mehr Obst und Gemüse füllt den Körper teilweise, was dazu führt, dass weniger energiereiche Lebensmittel zu sich genommen werden.
  • Wählerische Esser sollten verschiedene Rezepte ausprobieren, früher oder später werden sie etwas entdecken, das ihnen schmeckt.

Beginnen Sie mit einem Salat oder einer Schüssel klarer Brühesuppe

  • Suppen und Salate füllen den Körper vor dem energiereichen Hauptgericht wie Pasta, Pizza oder einem anderen kalorienreichen Lebensmittel.
  • Vermeiden Sie schwere Salatdressings und Cremesuppen auf Sahnebasis.
  • Wasser hat keine Kalorien und das Trinken einiger Gläser kann helfen, den Hunger bis zur nächsten Mahlzeit zu unterdrücken Snack mit geringer Dichte.

Von der Beratung zur Transformation


Bibliographie

www.cdc.gov/nccdphp/dnpa/nutrition/pdf/r2p_energy_density.pdf

Fernandez, Melissa Anne und André Marette. „Mögliche gesundheitliche Vorteile der Kombination von Joghurt und Früchten aufgrund ihrer probiotischen und präbiotischen Eigenschaften.“ Fortschritte in der Ernährung (Bethesda, Md.) vol. 8,1 155S-164S. 17. Januar 2017, doi:10.3945/an.115.011114

Horgan, Graham W et al. „Auswirkung verschiedener Lebensmittelgruppen auf die Energieaufnahme innerhalb und zwischen Individuen.“ European Journal of Nutrition vol. 61,7 (2022): 3559-3570. doi:10.1007/s00394-022-02903-1

Hubbard, Gary P et al. „Eine systematische Überprüfung der Compliance bei oralen Nahrungsergänzungsmitteln.“ Klinische Ernährung (Edinburgh, Schottland) vol. 31,3 (2012): 293-312. doi:10.1016/j.clnu.2011.11.020

Prentice, A M. „Manipulation der Nahrungsfett- und Energiedichte und daraus resultierende Auswirkungen auf den Substratfluss und die Nahrungsaufnahme.“ Das American Journal of Clinical Nutrition Bd. 67,3 Suppl (1998): 535S-541S. doi:10.1093/ajcn/67.3.535S

Slesser, M. „Energie und Nahrung.“ Grundlegende Lebenswissenschaften Bd. 7 (1976): 171-8. doi:10.1007/978-1-4684-2883-4_15

Spectre, SE et al. „Eine Verringerung der Energiedichte von Speiseeis führt nicht zu einer verminderten Akzeptanz und führt auch nicht zu einer Kompensation nach wiederholter Exposition.“ Europäisches Journal für klinische Ernährung Bd. 52,10 (1998): 703-10. doi:10.1038/sj.ejcn.1600627

Westerterp-Plantenga, M. S. „Auswirkungen der Energiedichte der täglichen Nahrungsaufnahme auf die langfristige Energieaufnahme.“ Physiologie und Verhalten Bd. 81,5 (2004): 765-71. doi:10.1016/j.physbeh.2004.04.030

Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel zur Nervenreparatur mit Dekompression

Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel zur Nervenreparatur mit Dekompression

Einleitung

Das Zentralnervensystems Überträgt Informationen zwischen Gehirn, Muskeln und Organen über 31 Nervenwurzeln vom Rückenmark. Diese Nervenwurzeln sind mit den Muskeln und Organen des Körpers verbunden und stellen so sicher, dass jeder Körperabschnitt mit den oberen und unteren Extremitäten verbunden ist. Die über diese Nervenwurzeln übertragenen Neuronensignale sorgen für sympathisch und parasympathisch Signalübertragung, die es dem Körper und seinen Systemen ermöglicht, richtig zu funktionieren. Verletzungen und Krankheitserreger, die die Nervenwurzeln befallen, können jedoch dazu führen, dass die Neuronensignale instabil werden, was zu einer Beeinträchtigung der Muskeln, Gewebe und lebenswichtigen Organe führt chronische Erkrankungen und schmerzähnliche Symptome. Glücklicherweise können kleine Änderungen in der Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln dazu beitragen, Nervenschmerzen zu lindern und die Lebensqualität einer Person zu verbessern. In diesem Artikel werden Nervenschmerzen und ihre Symptome besprochen, wie Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel dabei helfen können, sie zu lindern, und nicht-chirurgische Behandlungen, die dazu beitragen können, den Körper von Nervenschmerzen zu befreien. Wir arbeiten mit zertifizierten medizinischen Anbietern zusammen, die die wertvollen Informationen unserer Patienten nutzen, um nicht-chirurgische Behandlungen für Nervenschmerzen in Kombination mit Nährstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln anzubieten, die ein erneutes Auftreten verhindern. Wir ermutigen Patienten, wichtige Fragen zu stellen und sich von unseren angeschlossenen medizinischen Anbietern über ihren Zustand informieren zu lassen. Dr. Jimenez, DC, stellt diese Informationen als Bildungsdienst zur Verfügung. Haftungsausschluss

 

Wie entstehen Nervenschmerzen im Körper?

 

Haben Sie ein Kribbeln in Ihren Händen oder Füßen oder ständige Muskelzuckungen verspürt? Möglicherweise verspüren Sie Schmerzen in den oberen oder unteren Extremitäten. Wenn Sie diese Empfindungen am ganzen Körper verspüren, könnte das an Nervenschmerzen liegen, die Ihren Bewegungsapparat betreffen. Forschungsstudien haben gezeigt Nervenschmerzen werden häufig durch eine Läsion oder Krankheit verursacht, die das somatosensorische System des Gehirns beeinträchtigt. Dies kann zu einem Ungleichgewicht in der neuronalen Signalübertragung führen und den Informationsfluss zum Gehirn stören. Das somatosensorische System ist für unsere Fähigkeit verantwortlich, Druck und Schmerz zu fühlen, zu berühren und zu erfahren. Wenn es durch Verletzungen oder Krankheitserreger beeinträchtigt wird, kann es zu Informationsstörungen im Rückenmark und im Gehirn kommen. Weitere Forschungsstudien ergaben dass Nervenschmerzen durch komprimierte Nervenwurzeln verursacht werden könnten, was zu anhaltenden oder intermittierenden Schmerzen führen könnte, die sich auf verschiedene Bereiche ausbreiten und strukturelle Veränderungen mit peripherer und zentraler Sensibilisierung verursachen könnten. Dies kann zu Begleitsymptomen führen, die die normalen Körperfunktionen stören können.

 

Symptome von Nervenschmerzen

Wenn Sie Schmerzen in den oberen oder unteren Extremitäten verspüren, kann es sich um Nervenschmerzen handeln. Forschungsstudien ergaben dass diese Art von Schmerz Symptome hervorrufen kann, die sich wie Schmerzen in Ihren Muskeln oder Organen anfühlen, aber auch neurologische Störungen können die Ursache sein. Der Schweregrad und die spezifischen Symptome können von Person zu Person unterschiedlich sein. Zu den häufigsten Symptomen von Nervenschmerzen gehören:

  • Überwiesener Schmerz
  • Taubheit
  • Prickelnd
  • Kognitive Defizite
  • Verlust der sensorischen und motorischen Funktion
  • Entzündung
  • Schmerzen bei leichten Berührungen

Nervenschmerzen sind ein häufiges Problem bei Menschen mit chronischen Erkrankungen Forschung zeigt, dass nozizeptive und neuropathische Schmerzmechanismen miteinander verbunden sind. Beispielsweise sind Rückenschmerzen und Radikulopathie häufig miteinander verbunden und verursachen Übertragungsschmerzen. Das bedeutet, dass sich die Schmerzrezeptoren an einer anderen Stelle befinden als dort, wo der Schmerz entstanden ist. Es gibt jedoch Möglichkeiten, die Symptome von Nervenschmerzen zu lindern und die zugrunde liegenden Faktoren anzugehen, die zu diesen Beschwerden beitragen.

 


Der Ansatz der funktionellen Medizin – Video

Angenommen, Sie leiden unter Nervenschmerzen und möchten die Symptome lindern und den natürlichen Zustand Ihres Körpers wiederherstellen. Obwohl kleine Änderungen hilfreich sein können, liefern sie möglicherweise keine schnellen Ergebnisse. Allerdings können funktionelle Medizin und nicht-chirurgische Behandlungen bei Nervenschmerzen und den damit verbundenen Symptomen helfen. Das Video oben erklärt, wie funktionelle Medizin sicher und individuell ist und mit anderen Therapien kombiniert werden kann, um umliegende Muskeln und Bänder zu stärken. Indem Sie die Bedürfnisse Ihres Körpers besser berücksichtigen, können Sie Nervenschmerzen lindern und Ihre allgemeine Gesundheit verbessern.


Nährstoffe gegen Nervenschmerzen

 

Dr. Eric Kaplan, DC, FIAMA, und Dr. Perry Bard, DC, schrieben „The Ultimate Spinal Decompression“ und erklärten, dass die Nerven unseres Körpers zur Erhaltung und Reparatur ständig Nährstoffe benötigen. Es ist wichtig, verschiedene Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, um Nervenschmerzen und deren Symptome zu lindern. Hier sind einige wichtige Nährstoffe für den Körper, die helfen können, Nervenschmerzen zu lindern.

 

Stickstoffoxid

Der Körper produziert einen lebenswichtigen Stickstoffmonoxid-Nährstoff, der helfen kann, Nervenschmerzen zu lindern. Eine unzureichende Stickoxidproduktion kann zu gesundheitlichen Problemen wie Bluthochdruck, erektiler Dysfunktion sowie Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Problemen führen. Stickstoffmonoxid wirkt gefäßerweiternd, entspannt die Blutgefäße in den inneren Muskeln, fördert die Durchblutung und senkt den erhöhten Blutdruck. Stickstoffmonoxid ist für die Unterstützung des Nerven- und Herz-Kreislauf-Systems von entscheidender Bedeutung und stellt sicher, dass die Neuronensignale in den Nervenwurzeln stabil bleiben. Forschungsstudien zeigen dass die Einnahme von Stickoxidpräparaten die Trainingsleistung steigern kann.

 

ATP

ATP ist ein wichtiger Nährstoff, den der menschliche Körper auf natürliche Weise produziert. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Energie in den Zellen zu speichern und zu erzeugen. ATP spielt eine wichtige Rolle für die ordnungsgemäße Funktion verschiedener Organe und Muskeln im Körper. Der Stoffwechselweg des Körpers, die Zellatmung, erzeugt ATP, einen der effizientesten Prozesse. Wir verbrauchen ATP in unserem täglichen Leben durch den Verzehr von Nahrungsmitteln und Getränken, und die Luft, die wir atmen, hilft beim Abbau von ATP und produziert so Wasser im Körper. Wenn der Körper in Bewegung ist, arbeitet ATP außerdem mit Stickstoffmonoxid zusammen, um die Energieproduktion in den Nerven, Muskeln und Organen zu erzeugen.

 

Nahrungsergänzungsmittel gegen Nervenschmerzen

Der Körper benötigt zusätzlich zu den Nährstoffen Nahrungsergänzungsmittel, um Müdigkeitserscheinungen, Entzündungen und durch Nervenschmerzen verursachte Schmerzen zu lindern. Nervenschmerzen können sich auf die parasympathischen und sympathischen Nerven auswirken und zu gestörten Neuronensignalen führen, was dazu führt, dass das Gehirn das Immunsystem dazu schickt, gesunde Zellstrukturen anzugreifen, als wären sie fremde Eindringlinge. Jedoch, Nachforschungen haben ergeben dass die Einbeziehung von Nahrungsergänzungsmitteln dazu beitragen kann, die entzündlichen Auswirkungen von Nervenschmerzen zu reduzieren, die Nervenregeneration zu verbessern, oxidativen Stress zu reduzieren und die motorische und funktionelle Erholung nach verletzten Nerven zu verbessern.

 

Behandlungen für Nervenschmerzen

Um die Auswirkungen von Nervenschmerzen wirksam zu lindern, wenden sich Betroffene häufig an ihren Hausarzt, um einen individuellen Behandlungsplan zu entwickeln. Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel sind nur die Hälfte des Genesungsprozesses. Nicht-chirurgische Behandlungen wie Chiropraktik, Physiotherapie und Wirbelsäulendekompression können chronische Erkrankungen, die mit Nervenschmerzen einhergehen, deutlich lindern. Studien haben gezeigt dass durch pathologische Faktoren komprimierte Nervenwurzeln zu überlappenden Risikoprofilen führen können, die sich auf den Körper auswirken. Bei der Wirbelsäulendekompression handelt es sich um eine Behandlung, bei der komprimierte Nerven durch sanften Zug an der Bandscheibe entlastet werden. Eine Dekompression der Wirbelsäule kann in Kombination mit einer gesunden Ernährung, Bewegung und anderen Therapien dazu beitragen, das Wiederauftreten von Nervenschmerzen zu verhindern.

 

Zusammenfassung

Nervenschmerzen können das Leben einer Person stark beeinträchtigen und aufgrund ihrer potenziellen Risiken für Muskeln, Organe und Gewebe zu Behinderungen und einer verminderten Lebensqualität führen. Die Aufnahme verschiedener Nährstoffe und Nahrungsergänzungsmittel in den Körper kann jedoch dazu beitragen, die Auswirkungen von Nervenschmerzen zu lindern. Durch die Kombination dieser Methoden mit nicht-chirurgischen Behandlungen können Einzelpersonen besser verstehen, was mit ihrem Körper passiert, und daran arbeiten, ihn wieder in den Normalzustand zu versetzen. Ein individueller Plan für Gesundheit und Wohlbefinden, der diese Techniken umfasst, kann Nervenschmerzen und ihre Symptome lindern und die natürliche Heilung fördern.

 

Bibliographie

Abushukur, Y. & Knackstedt, R. (2022). Der Einfluss von Nahrungsergänzungsmitteln auf die Genesung nach einer Verletzung peripherer Nerven: Eine Überprüfung der Literatur. Cureus, 14(5). doi.org/10.7759/cureus.25135

Amjad, F., Mohseni-Bandpei, MA, Gilani, SA, Ahmad, A. & Hanif, A. (2022). Auswirkungen einer nicht-chirurgischen Dekompressionstherapie zusätzlich zur routinemäßigen Physiotherapie auf Schmerzen, Bewegungsumfang, Ausdauer, Funktionsbehinderung und Lebensqualität im Vergleich zu routinemäßiger Physiotherapie allein bei Patienten mit lumbaler Radikulopathie; Eine Randomisierte Kontrollierte Studie. BMC-Muskel-Skelett-Erkrankungen, 23(1). doi.org/10.1186/s12891-022-05196-x

Campbell, JN und Meyer, RA (2006). Mechanismen neuropathischer Schmerzen. Neuron, 52(1), 77–92. doi.org/10.1016/j.neuron.2006.09.021

Colloca, L., Ludman, T., Bouhassira, D., Baron, R., Dickenson, AH, Yarnitsky, D., Freeman, R., Truini, A., Attal, N., Finnerup, NB, Eccleston, C., Kalso, E., Bennett, DL, Dworkin, RH und Raja, SN (2017). Neuropathische Schmerzen. Nature Reviews Primer für Krankheiten, 3(1). doi.org/10.1038/nrdp.2017.2

Finnerup, NB, Kuner, R. & Jensen, TS (2021). Neuropathischer Schmerz: Von den Mechanismen zur Behandlung. Physiologische Bewertungen, 101(1), 259–301. doi.org/10.1152/physrev.00045.2019

Kaplan, E. & Bard, P. (2023). Die ultimative Dekompression der Wirbelsäule. JETLAUNCH.

Kiani, AK, Bonetti, G., Medori, MC, Caruso, P., Manganotti, P., Fioretti, F., Nodari, S., Connelly, ST und Bertelli, M. (2022). Nahrungsergänzungsmittel zur Verbesserung der Stickoxidsynthese. Zeitschrift für Präventivmedizin und Hygiene, 63(2 Suppl 3), E239–E245. doi.org/10.15167/2421-4248/jpmh2022.63.2S3.2766

Haftungsausschluss

Ergänzungen zur Linderung von Kopfschmerzen: El Paso Back Clinic

Ergänzungen zur Linderung von Kopfschmerzen: El Paso Back Clinic

Ergänzungen zur Linderung von Kopfschmerzen: Personen, die mit Kopfschmerzen oder Migräne zu tun haben, sollten erwägen, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, um die Schwere und Häufigkeit der Kopfschmerzen zu lindern. Ernährung und Essgewohnheiten wirken sich auf alle Systeme im Körper aus. Obwohl die Wirkung langsamer eintritt als Medikamente, sind andere Behandlungen möglicherweise nicht erforderlich oder erfordern weniger, wenn eine Diät richtig angewendet wird, um den Körper zu heilen und die Gesundheit zu erhalten. Viele Gesundheitsdienstleister verstehen, dass Nahrung ein Medikament ist, das Heilungstherapien wie Massagen und Chiropraktik unterstützen kann, was die Behandlung effektiver macht, wenn sie mit Ernährungsumstellungen verwendet wird.

Ergänzungen zur Linderung von Kopfschmerzen: EP Chiropractic Clinic

Ergänzungen zur Linderung von Kopfschmerzen

Ein ungesunder Lebensstil und eine ungesunde Ernährung sind nicht die einzigen Faktoren, die zu Kopfschmerzen beitragen. Andere sind:

  • Stress.
  • Jobbesetzung.
  • Schlafprobleme.
  • Muskelverspannungen.
  • Sichtprobleme.
  • Bestimmte Medikamenteneinnahme.
  • Zahnerkrankungen.
  • Hormonelle Einflüsse.
  • Infektionen.

Gesunde Ernährung Stiftung

Das Ziel der funktionellen Medizin ist es, Menschen dabei zu helfen, ihre Gesundheits- und Wellnessziele zu erreichen, die Folgendes umfassen:

  • Regelmäßig aktiver Lebensstil.
  • Optimale Atemmuster.
  • Hochwertige Schlafmuster.
  • Gründliche Hydratation.
  • Gesunde Ernährung.
  • Verbesserte Verdauungsgesundheit.
  • Verbesserte psychische Gesundheit.
  • Verbesserte Gesundheit des Bewegungsapparates.

Schmerzrezeptoren – Kopfschmerzen

Schmerz- und Unbehagensymptome treten auf, wenn verschiedene Kopfstrukturen entzündet oder gereizt werden. Zu diesen Strukturen gehören:

  • Nerven des Kopfes und Halses.
  • Nacken- und Kopfmuskeln.
  • Die Haut des Kopfes.
  • Arterien, die zum Gehirn führen.
  • Membranen von Ohr, Nase und Rachen.
  • Nebenhöhlen, die Teil des Atmungssystems sind.

Der Schmerz kann auch übertragen werden, was bedeutet, dass sich Schmerzen in einem Bereich auf benachbarte Bereiche ausbreiten können. Ein Beispiel sind Kopfschmerzen, die durch Nackensteifheit und -enge entstehen.

Ursachen

Lebensmittel

Feststellen, ob Nahrungsmittelempfindlichkeiten Kopfschmerzen oder Migräne verursachen oder dazu beitragen, kann eine Herausforderung sein. Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftler empfehlen, ein Ernährungstagebuch zu führen, um Lebensmittel, Snacks, Getränke, Alkoholkonsum, die Reaktion des Körpers und das Befinden des Einzelnen zu verfolgen.

  • Dieser Prozess kann helfen, Lebensmittel oder Essgewohnheiten zu erkennen, die zu Kopfschmerzen beitragen können.
  • Ein integrativer Heilpraktiker kann diesen Prozess unterstützen und dabei helfen, Befindlichkeiten zu erkennen.
  • Durch die Beseitigung und Vermeidung von verarbeiteten Lebensmitteln können Kopfschmerzen gelindert werden. Dies schließt die begrenzte Exposition gegenüber künstlichen Farbstoffen, Süßstoffen, Aromen und anderen unnatürlichen Zusatzstoffen ein.

Histamin

  • Histamine können auch Auslöser für Kopfschmerzen sein.
  • Histamin ist ein vasoaktives Amin die Schleimproduktion, Blutgefäßerweiterung und Bronchokonstriktion induziert.
  • Histamin befindet sich in den meisten Körpergeweben, wie Nase, Nebenhöhlen, Haut, Blutzellen und Lunge. Aber Pollen, Hautschuppen, Hausstaubmilben usw. können Histamin freisetzen.

Entwässerung

  • Dehydration kann alle Körper- und kognitiven Funktionen beeinträchtigen.
  • Regelmäßige Flüssigkeitszufuhr kann Kopfschmerzen vorbeugen und Schmerzen lindern.
  • Eine einfache Möglichkeit, die Ursache von Kopfschmerzen zu testen, besteht darin, vor jeder anderen Linderungsoption viel Wasser zu trinken/zu trinken.
  • Das Trinken von reinem Wasser ohne Zusätze ist der schnellste und einfachste Weg, Ihren Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Essen Sie Lebensmittel mit hohem Wassergehalt für eine verbesserte Flüssigkeitszufuhr, einschließlich Zitrusfrüchte, Gurken, Melonen, Zucchini, Sellerie, Spinat und Grünkohl.

Giftige Chemikalien

  • Giftige Chemikalien sind in allen Arten von Produkten enthalten.
  • Es wurde festgestellt, dass Reinigungsprodukte, Make-up, Shampoo und andere Produkte Chemikalien enthalten, die Kopfschmerzen verschlimmern und sogar Migräne verursachen können.
  • Erwägen Sie die Verwendung von Naturprodukten und Aufklärung über giftige Chemikalien um zu wissen, worauf man bei alltäglichen Produkten achten muss.

Natürliche Optionen

Betrachten Sie ein paar natürliche Nahrungsergänzungsmitteln Kopfschmerzen zu lindern.

Magnesium

  • Magnesiummangel wurde mit Kopfschmerzen in Verbindung gebracht.
  • Lebensmittel mit einem natürlich hohen Magnesiumgehalt sind Hülsenfrüchte, Mandeln, Brokkoli, Spinat, Avocados, getrocknete Feigen und Bananen.

Ingwerwurzel

  • Ingwerwurzel ist ein natürliches Heilmittel gegen Übelkeit, Durchfall, Magenverstimmung und Verdauungsstörungen.
  • Ingwerwurzelextrakt kann in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen oder frischer Ingwer zu Mahlzeiten und Tees hinzugefügt werden.

Koriandersamen

  • Koriandersirup ist wirksam gegen Migräneschmerzen.
  • Eine Methode zur Linderung von Kopfschmerzen besteht darin, frische Samen mit heißem Wasser zu übergießen und den Dampf einzuatmen.
  • Um die Wirksamkeit zu erhöhen, legen Sie ein Handtuch über den Kopf.

Sellerie oder Selleriesamenöl

  • Sellerie kann Entzündungen reduzieren und den Blutdruck senken.
  • Schwangere Frauen oder Personen mit Nierenerkrankungen, niedrigem Blutdruck, die Schilddrüsenmedikamente, Blutverdünner, Lithium oder Diuretika einnehmen, sollten Selleriesamen jedoch nicht verwenden.

Ätherische Öle aus Pfefferminze und Lavendel

  • Beide haben eine natürliche betäubende und kühlende Wirkung, die hilft, Kopfschmerzen zu lindern.
  • Pfefferminz Öl hat sich auch als natürliches antibakterielles, antivirales, antimykotisches, antiparasitäres und schmerzlinderndes Mittel erwiesen.
  • Lavendel Öl kann nervöse Spannungen beseitigen, die Durchblutung verbessern und Schmerzen lindern.
  • Beide sind wirksame Mittel zur Schmerzlinderung bei Kopfschmerzen und Migränepatienten.

Pestwurz

  • Dieser Strauch wächst in Europa, einigen Teilen Asiens und Nordamerika.
  • A Studie fanden heraus, dass Personen, die zweimal täglich 75 mg des Extrakts zu sich nahmen, die Häufigkeit von Migräneanfällen reduzierten.

Mutterkraut

  • A Kräuterpflanze deren getrocknete Blätter nachweislich Symptome im Zusammenhang mit Kopfschmerzen, Migräne, Menstruationsbeschwerden, Asthma, Schwindel und Arthritis lindern.
  • Mutterkraut kann in Nahrungsergänzungsmitteln gefunden werden.
  • Es kann die Wirkung bestimmter verschreibungspflichtiger und nicht verschreibungspflichtiger Medikamente verändern.

Es gibt viele Beweise für die Vorteile einer gesunden Ernährung. In Kombination mit einer gesunden Ernährung und Lebensweise können diese Nahrungsergänzungsmittel helfen, Kopfschmerzen zu lindern. Sprechen Sie wie bei jeder Nahrungsergänzung mit einem Arzt, bevor Sie mit einer Nahrungsergänzung beginnen.


Chiropraktik bei Migräne


Bibliographie

Ariyanfar, Shadi, et al. "Überprüfung von Kopfschmerzen im Zusammenhang mit Nahrungsergänzungsmitteln." Aktueller Schmerz- und Kopfschmerzbericht Bd. 26,3 (2022): 193-218. doi:10.1007/s11916-022-01019-9

Bryans, Rolandet al. „Evidenzbasierte Leitlinien für die chiropraktische Behandlung von Erwachsenen mit Kopfschmerzen.“ Zeitschrift für manipulative und physiologische Therapeutika vol. 34,5 (2011): 274-89. doi:10.1016/j.jmpt.2011.04.008

Diener, HC et al. „Die erste placebokontrollierte Studie mit einem speziellen Pestwurz-Extrakt zur Vorbeugung von Migräne: Neuanalyse der Wirksamkeitskriterien.“ Europäische Neurologie vol. 51,2 (2004): 89-97. doi:10.1159/000076535

Kajjari, Shwetaet al. "Die Wirkung von ätherischem Lavendelöl und seine klinischen Auswirkungen auf die Zahnheilkunde: Eine Übersicht." Internationale Zeitschrift für klinische Kinderzahnheilkunde vol. 15,3 (2022): 385-388. doi:10.5005/jp-journals-10005-2378

Maier, Jeanette A. et al. "Kopfschmerzen und Magnesium: Mechanismen, Bioverfügbarkeit, therapeutische Wirksamkeit und potenzieller Vorteil von Magnesiumpidolat." Nährstoffe Vol. 12,9 2660. 31. Aug. 2020, doi:10.3390/nu12092660

Mansouri, Samaneh, et al. „Bewertung der Wirkung von Coriandrum sativum-Sirup auf die Migränefreiheit anhand von Mischungsmodellen.“ Medical Journal of the Islamic Republic of Iran vol. 34 44. 6. Mai. 2020, doi:10.34171/mjiri.34.44

Pareek, Anilet al. "Mutterkraut (Tanacetum parthenium L.): Eine systematische Überprüfung." Pharmacognosy Reviews vol. 5,9 (2011): 103-10. doi:10.4103/0973-7847.79105

Skypala, Isabel J. et al. „Empfindlichkeit gegenüber Lebensmittelzusatzstoffen, vasoaktiven Aminen und Salicylaten: eine Überprüfung der Evidenz.“ Klinische und translationale Allergie vol. 5 34. 13. Okt. 2015, doi:10.1186/s13601-015-0078-3

Verdauungsenzyme: El Paso Back Clinic

Verdauungsenzyme: El Paso Back Clinic

Der Körper stellt Verdauungsenzyme her, die beim Abbau von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen helfen. Eine gesunde Verdauung und Nährstoffaufnahme hängen von diesen Enzymen ab, einem Protein, das chemische Reaktionen im Mund, in der Bauchspeicheldrüse und im Darm beschleunigt. Bestimmte Gesundheitszustände wie Pankreasinsuffizienz und Laktoseintoleranz kann zu niedrigen Enzymspiegeln und Insuffizienz führen und kann Ersatz-Verdauungsenzyme erfordern, um dies zu verhindern Malabsorption. Hier kommen Verdauungsenzympräparate ins Spiel.

Verdauungsenzyme: Team für funktionelle Chiropraktik von EPVerdauungsenzyme

Verdauungsenzyme sind ein wichtiger Bestandteil der Verdauung; Ohne sie kann der Körper keine Nahrung abbauen und Nährstoffe können nicht vollständig aufgenommen werden. Ein Mangel an Verdauungsenzymen kann zu Magen-Darm-/GI-Symptomen und Mangelernährung führen, selbst bei einer nahrhaften Ernährung. Das Ergebnis sind unangenehme Verdauungsbeschwerden, die Folgendes umfassen können:

  • Schlechte Aufnahme von Nährstoffen
  • Blähungen
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen

Nahrungsergänzungsmittel mit Verdauungsenzymen wurden zur Behandlung häufiger Formen von Darmreizungen, Sodbrennen und andere Beschwerden.

Enzymtypen

Das wichtigsten Verdauungsenzyme in der Bauchspeicheldrüse hergestellt sind:

Amylase

  • Es wird auch im Mund hergestellt.
  • Zerlegt Kohlenhydrate oder Stärken in Zuckermoleküle.
  • Niedrige Amylase kann zu Durchfall führen.

Lipase

  • Dies funktioniert mit der Lebergalle, um Fette abzubauen.
  • Eine Lipaseinsuffizienz verursacht verringerte Spiegel der fettlöslichen Vitamine A, D, E und K.

Protease

  • Dieses Enzym zerlegt Proteine ​​in Aminosäuren.
  • Es hilft auch, Bakterien, Hefen und Protozoen aus dem Darm fernzuhalten.
  • Ein Mangel an Protease kann zu Allergien oder Vergiftungen im Darm führen.

Enzyme hergestellt in Dünndarm -System umfasst:

Laktase

  • Baut Laktose ab, einen Zucker, der in Milchprodukten vorkommt.

Saccharose

  • Baut Saccharose ab, einen Zucker, der in Obst und Gemüse vorkommt.

Insuffizienz

Wenn der Körper nicht genügend Verdauungsenzyme produziert oder sie nicht richtig freisetzt. Einige Arten umfassen:

Laktoseintoleranz

  • Der Körper produziert zu wenig Laktase, was die Verdauung des natürlichen Zuckers in Milch und Milchprodukten erschwert.

Exokrine Pankreasinsuffizienz

  • EPI ist, wenn die Bauchspeicheldrüse nicht genügend Enzyme produziert, die zur Verdauung von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten erforderlich sind.

Angeborener Sucrase-Isomaltase-Mangel

  • Das Körper hat nicht genug Sucrase, um bestimmte Zucker zu verdauen.

Symptome

Gemeinsame dSymptome einer Verdauungsenzyminsuffizienz:

  • Blähungen
  • Gas
  • Magenschmerzen und Schmerzen.
  • Krämpfe
  • Durchfall
  • Öliger Stuhlgang 
  • Unerklärter Gewichtsverlust

Es wird empfohlen, mit einem Arzt zu sprechen, wenn die Symptome anhalten, da dies Anzeichen einer Darmreizung sein oder auf einen ernsteren Zustand hinweisen können.

Zuschläge

Verschreibungspflichtige Enzyme

Je nach Schweregrad müssen Personen, bei denen eine Enzyminsuffizienz diagnostiziert wurde, möglicherweise verschreibungspflichtige Verdauungsenzyme einnehmen. Diese Nahrungsergänzungsmittel unterstützen den Nahrungsabbau und die Nährstoffaufnahme. Die häufigste Enzymersatztherapie ist Pankreasenzymersatztherapie oder PERT. PERT ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das Amylase, Lipase und Protease enthält. Menschen mit zystischer Fibrose haben oft eine Pankreasenzyminsuffizienz, da der Körper die Enzyme nicht richtig freisetzen kann. Und Personen mit Pankreatitis benötigen PERT, weil ihre Bauchspeicheldrüse im Laufe der Zeit Schleim und Narbengewebe entwickelt.

Over-the-Counter-Enzyme

Rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel für Verdauungsenzyme können Amylase, Lipase und Protease enthalten und bei Sodbrennen, Blähungen, Blähungen und Durchfall helfen. Einige enthalten Laktase und alpha-Galactosidase. Alpha-Galactosidase kann dabei helfen, einen nicht resorbierbaren Ballaststoff, den sogenannten Ballaststoff, abzubauen Galaktooligosaccharide /GOS, hauptsächlich in Bohnen, Wurzelgemüse und bestimmten Milchprodukten enthalten.

Bestimmte Lebensmittel enthalten Verdauungsenzyme, darunter:

  • Honig
  • Avocados
  • Bananen
  • Ananas
  • Mangos
  • Papayas
  • Ingwer
  • Sauerkraut
  • Kiwi
  • Kefir

Die Ergänzung der Ernährung mit einigen dieser Lebensmittel kann helfen Verdauung.


Funktionelle Ernährung


Bibliographie

Beliveau, Peter JH, et al. "Eine Untersuchung von Chiropraktiker-gerichteten Interventionen zur Gewichtsabnahme: Sekundäranalyse von O-COAST." Zeitschrift für manipulative und physiologische Therapeutika vol. 42,5 (2019): 353-365. doi:10.1016/j.jmpt.2018.11.015

Brennan, Gregory T und Muhammad Wasif Saif. "Pankreasenzym-Ersatztherapie: Eine kurze Übersicht." JOP: Zeitschrift der Bauchspeicheldrüse vol. 20,5 (2019): 121-125.

Corring, T. „Die Anpassung von Verdauungsenzymen an die Ernährung: ihre physiologische Bedeutung.“ Reproduktion, Ernährung, Entwicklung vol. 20,4B (1980): 1217-35. doi:10.1051/rnd:19800713

Goodman, Barbara E. „Einblicke in die Verdauung und Aufnahme wichtiger Nährstoffe beim Menschen.“ Fortschritte in der Physiologieausbildung vol. 34,2 (2010): 44-53. doi:10.1152/advan.00094.2009

Vogt, Günter. "Synthese von Verdauungsenzymen, Nahrungsverarbeitung und Nährstoffaufnahme bei Dekapoden-Krebstieren: ein Vergleich mit dem Verdauungsmodell von Säugetieren." Zoologie (Jena, Deutschland) vol. 147 (2021): 125945. doi: 10.1016/j.zool.2021.125945

Whitcomb, David C und Mark E Lowe. "Verdauungsenzyme der menschlichen Bauchspeicheldrüse." Verdauungskrankheiten und Wissenschaften vol. 52,1 (2007): 1-17. doi:10.1007/s10620-006-9589-z

Warum ist Magnesium wichtig für Ihre Gesundheit? (Teil 3)

Warum ist Magnesium wichtig für Ihre Gesundheit? (Teil 3)


Einleitung

Heutzutage integrieren viele Menschen verschiedene Früchte, Gemüse, magere Fleischportionen und gesunde Fette und Öle in ihre Ernährung, um alles zu bekommen Vitamine und Mineralien die ihr Körper braucht. Der Körper braucht diese Nährstoffe, die in Energie für die Muskeln, Gelenke und lebenswichtigen Organe umgewandelt werden. Wenn normale Faktoren wie das Essen ungesunder Lebensmittel nicht genug bekommen können sich , und zugrunde liegende Bedingungen den Körper beeinflussen, kann es verursachen somato-viszerale Probleme die mit Störungen korrelieren, die dazu führen, dass sich viele Menschen unwohl und elend fühlen. Glücklicherweise tragen einige Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine wie Magnesium zur allgemeinen Gesundheit bei und können die Auswirkungen dieser Umweltfaktoren reduzieren, die schmerzähnliche Symptome im Körper verursachen. In dieser 3-teiligen Serie werden wir uns ansehen, wie Magnesium dem Körper hilft und welche Lebensmittel Magnesium enthalten. Teil 1 untersucht, wie Magnesium mit der Herzgesundheit korreliert. Teil 2 untersucht, wie Magnesium beim Blutdruck hilft. Wir verweisen unsere Patienten an zertifizierte medizinische Anbieter, die viele verfügbare Therapiebehandlungen für Personen anbieten, die an Grunderkrankungen leiden, die mit niedrigen Magnesiumspiegeln verbunden sind, die den Körper beeinträchtigen und mit vielen Grunderkrankungen korrelieren, die die Gesundheit und das Wohlbefinden einer Person beeinträchtigen. Wir ermutigen jeden Patienten, wenn es angebracht ist, indem wir ihn basierend auf seiner Diagnose an assoziierte medizinische Anbieter verweisen. Wir akzeptieren, dass Aufklärung ein wunderbarer Weg ist, wenn es darum geht, unseren Anbietern auf Wunsch und Bestätigung des Patienten knallharte Fragen zu stellen. Dr. Jimenez, DC, verwendet diese Informationen nur als Bildungsdienst. Haftungsausschluss

 

Ein Überblick über Magnesium

 

Haben Sie Muskeltaubheit an verschiedenen Stellen Ihres Körpers erlebt? Was ist mit Muskelkrämpfen oder Müdigkeit? Oder haben Sie Probleme mit Ihrem Herzen? Angenommen, Sie haben sich mit diesen sich überschneidenden Problemen befasst, die nicht nur Ihren Körper, sondern Ihre allgemeine Gesundheit betreffen. In diesem Fall könnte es mit dem niedrigen Magnesiumspiegel Ihres Körpers korrelieren. Studien zeigen dass diese essentielle Ergänzung das vierthäufigste Kation des Körpers ist, wenn es um Magnesium geht, da es ein Co-Faktor für mehrere enzymatische Reaktionen ist. Magnesium hilft beim zellulären Energiestoffwechsel, damit die Muskeln und lebenswichtigen Organe richtig funktionieren können, und hilft, die intrazelluläre und extrazelluläre Wasseraufnahme wieder aufzufüllen. Magnesium unterstützt den Stoffwechsel des Körpers, kann aber auch dazu beitragen, die Auswirkungen chronischer Erkrankungen des Körpers zu reduzieren. 

 

Wie Magnesium dem Körper hilft

 

Weitere Studien zeigen dass Magnesium wichtig ist, um die Auswirkungen chronischer Erkrankungen auf den Körper zu verringern. Magnesium könnte vielen Menschen helfen, die mit Herz-Kreislauf-Problemen oder chronischen Krankheiten im Zusammenhang mit dem Herzen oder den Muskeln der oberen und unteren Extremitäten des Körpers zu kämpfen haben. Wie kann Magnesium bei überlappenden Gesundheitsstörungen helfen, die sich auf den Körper auswirken können? Studien zeigen dass die Einnahme von Magnesium helfen kann, viele häufige Gesundheitsprobleme zu verhindern und zu behandeln:

  • Metabolisches Syndrom
  • Diabetes
  • Kopfschmerzen
  • Herzrhythmusstörungen

Viele dieser Erkrankungen sind mit alltäglichen Faktoren verbunden, die den Körper beeinflussen und zu chronischen Erkrankungen führen können, die Schmerzen in Muskeln, Gelenken und lebenswichtigen Organen verursachen können. Die Einnahme von Magnesium kann also bereits bestehende Erkrankungen reduzieren, die den Körper anheben und mehr Schaden anrichten.

 


Magnesium in Lebensmitteln

Der biomedizinische Physiologe Alex Jimenez erwähnt, dass eine Magnesiumergänzung normalerweise Durchfall verursacht und erklärt, welche Lebensmittel reich an Magnesium sind. Überraschenderweise haben Avocados und Nüsse eine Schale voller Magnesium. Eine mittelgroße Avocado enthält etwa 60 Milligramm Magnesium, während Nüsse, insbesondere Cashewnüsse, etwa 83 Milligramm Magnesium enthalten. Eine Tasse Mandeln enthält etwa 383 Milligramm Magnesium. Es hat auch 1000 Milligramm Kalium, das wir in einem früheren Video behandelt haben, und etwa 30 Gramm Protein. Dies ist also ein guter Snack, um die Tasse den ganzen Tag über in etwa eine halbe Tasse aufzuteilen und zwischendurch zu naschen. Das zweite sind Bohnen oder Hülsenfrüchte; Beispielsweise enthält eine Tasse gekochte schwarze Bohnen etwa 120 Milligramm Magnesium. Und dann ist Wildreis auch noch eine gute Magnesiumquelle. Also, was sind die Anzeichen von niedrigem Magnesium? Die Symptome von niedrigem Magnesium sind Muskelkrämpfe, Lethargie, unregelmäßiger Herzschlag, Kribbeln in Händen oder Beinen, Bluthochdruck und Depressionen. Dieses Video war informativ für Sie in Bezug auf Magnesium, wo es zu finden ist und die besten Nahrungsergänzungsmittel, um es einzunehmen. Nochmals vielen Dank und schalten Sie das nächste Mal ein.


Lebensmittel mit Magnesium

Wenn es um die Einnahme von Magnesium geht, gibt es viele Möglichkeiten, Magnesium in das körpereigene System einzubauen. Einige Menschen nehmen es in ergänzender Form ein, während andere gesunde, nahrhafte Lebensmittel mit einer Portion Magnesium zu sich nehmen, um die empfohlene Menge zu erhalten. Einige der Lebensmittel, die reich an Magnesium sind, sind:

  • Dunkle Schokolade=65 mg Magnesium
  • Avocados = 58 mg Magnesium
  • Hülsenfrüchte = 120 mg Magnesium
  • Tofu = 35 mg Magnesium

Das Tolle an diesen mit Magnesium angereicherten Lebensmitteln ist, dass sie in allen Gerichten enthalten sein können, die wir zum Frühstück, Mittag- und Abendessen zu uns nehmen. Die Einbeziehung von Magnesium in eine gesunde Ernährung kann dazu beitragen, das Energieniveau des Körpers zu steigern und die wichtigsten Organe, Gelenke und Muskeln bei verschiedenen Erkrankungen zu unterstützen.

 

Zusammenfassung

Magnesium ist eine essentielle Ergänzung, die der Körper benötigt, um das Energieniveau zu steigern und die Auswirkungen von schmerzähnlichen Symptomen zu reduzieren, die zu Funktionsstörungen im Körper führen können. Ob in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder in gesunden Gerichten, Magnesium ist eine wichtige Ergänzung, die der Körper benötigt, um richtig zu funktionieren.

 

Bibliographie

Fiorentini, Diana, et al. "Magnesium: Biochemie, Ernährung, Erkennung und soziale Auswirkungen von Krankheiten im Zusammenhang mit seinem Mangel." Nährstoffe, US National Library of Medicine, 30. März 2021, www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8065437/.

Schwalfenberg, Gerry K. und Stephen J. Genuis. "Die Bedeutung von Magnesium in der klinischen Gesundheitsversorgung." Wissenschaftlich, US-amerikanische Nationalbibliothek für Medizin, 2017, www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5637834/.

Vormann, Jürgen. "Magnesium: Ernährung und Homöostase." ZIELE Öffentliche Gesundheit, US National Library of Medicine, 23. Mai 2016, www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5690358/.

Haftungsausschluss