ClickCease
+ 1-(915) 850-0900 spinedoctors@gmail.com
Seite auswählen

Mobilität & Flexibilität

Mobilität und Flexibilität der Rückenklinik: Der menschliche Körper behält ein natürliches Niveau bei, um sicherzustellen, dass alle seine Strukturen ordnungsgemäß funktionieren. Die Knochen, Muskeln, Bänder, Sehnen und anderen Gewebe arbeiten zusammen, um eine Reihe von Bewegungen zu ermöglichen. Die Aufrechterhaltung einer angemessenen Fitness und einer ausgewogenen Ernährung kann dazu beitragen, dass der Körper ordnungsgemäß funktioniert. Große Mobilität bedeutet, funktionelle Bewegungen ohne Einschränkungen im Bewegungsumfang (ROM) auszuführen.

Denken Sie daran, dass Flexibilität eine Mobilitätskomponente ist, extreme Flexibilität jedoch nicht unbedingt erforderlich ist, um funktionelle Bewegungen auszuführen. Eine flexible Person kann über Kernkraft, Gleichgewicht oder Koordination verfügen, kann aber nicht die gleichen funktionellen Bewegungen ausführen wie eine Person mit großer Mobilität. Laut der Zusammenstellung von Artikeln über Mobilität und Flexibilität von Dr. Alex Jimenez kann es bei Personen, die ihren Körper nicht oft strecken, zu verkürzten oder steifen Muskeln kommen, was ihre Fähigkeit, sich effektiv zu bewegen, verringert.


Rheumatoide Arthritis mit verschiedenen Übungen behandeln: Linderung finden und sich mit Leichtigkeit bewegen

Rheumatoide Arthritis mit verschiedenen Übungen behandeln: Linderung finden und sich mit Leichtigkeit bewegen

Können Personen mit rheumatoider Arthritis verschiedene Übungen durchführen, um Gelenkschmerzen und Entzündungen in Händen und Füßen zu lindern?

Einleitung

Die Gelenke des Menschen sorgen für Funktion, Beweglichkeit und Flexibilität der oberen und unteren Extremitäten. Die Gelenke sind Teil des Bewegungsapparates und stehen in einer hervorragenden Beziehung zu den Muskeln, Bändern und Weichteilen, die dem Körper Struktur und Halt verleihen, die die Bewegung des Einzelnen ermöglichen und die für eine normale Funktion wichtigen Organe schützen. Wenn eine Person jedoch mit Verletzungen oder Krankheiten zu kämpfen hat, die die Funktion des Bewegungsapparates beeinträchtigen, ist dies der Fall kann Schmerzen verursachen Individuell. Eines der Symptome, die häufig mit den Gelenken einhergehen, ist eine chronische Entzündung, die zur Entwicklung einer Autoimmunerkrankung führt, die als rheumatoide Arthritis bekannt ist. Der heutige Artikel befasst sich damit, wie sich rheumatoide Arthritis auf die Gelenke des Bewegungsapparates auswirkt und wie verschiedene Übungen dazu beitragen können, die mit rheumatoider Arthritis verbundenen Symptome zu lindern und zu lindern. Wir sprechen mit zertifizierten Partnerärzten, die die Informationen unserer Patienten konsolidieren, um rheumatoide Arthritis und die damit verbundenen Schmerzsymptome in den Gelenken zu beurteilen. Wir informieren und leiten Patienten auch an und stellen dem zuständigen Arzt komplexe Fragen, um verschiedene Übungen in ihren individuellen Behandlungsplan zur Behandlung der mit rheumatoider Arthritis verbundenen Schmerzen zu integrieren. Dr. Jimenez, DC, stellt diese Informationen als akademische Dienstleistung bereit. Haftungsausschluss.

 

Wie sich RA auf die Gelenke auswirkt

Spüren Sie Schmerzen und Druckempfindlichkeit in Ihren Gelenken, die Ihren Alltag beeinträchtigen? Verspüren Sie morgens als erstes Steifheitsgefühl, das im Laufe des Tages wieder verschwindet? Oder fühlen Sie sich den ganzen Tag über müde, auch nach einer erholsamen Nacht? Viele Personen mit diesen Symptomen könnten mit der frühen Entwicklung einer rheumatoiden Arthritis in ihren Gelenken zu kämpfen haben. Bei rheumatoider Arthritis handelt es sich um eine chronisch entzündliche Autoimmunerkrankung, die die Gelenke des Körpers betrifft, sich jedoch stärker an Händen, Handgelenken und Füßen bemerkbar macht. Die Symptome einer rheumatoiden Arthritis können sich abhängig von den Umweltfaktoren, die zur Entwicklung beitragen, früh oder langsam entwickeln. Da rheumatoide Arthritis als systemische Autoimmunerkrankung eingestuft wird, können genetische und umweltbedingte Risikofaktoren, die zur Entstehung rheumatoider Arthritis beitragen können, überlappende Risikoprofile für die Gelenke auslösen. (Jang et al., 2022) Wenn eine Person mit den Symptomen rheumatoider Arthritis zu kämpfen hat, ist eine Entzündung eines der wichtigsten Schmerzsymptome, die die Gelenke drastisch beeinträchtigen können. Eine Entzündung ist mit rheumatoider Arthritis verbunden; Dies äußert sich in Gelenkschmerzen, die zu Schwellungen und anschließender Zerstörung von Knorpel und Knochen führen. (Scherer et al., 2020) Dies führt bei vielen Menschen zu ständigen Schmerzen und hindert sie daran, jeglichen Aktivitäten nachzugehen.

 

 

Wenn einige Gelenke im Frühstadium von rheumatoider Arthritis betroffen sind, können außerdem folgende Symptome auftreten:

  • Ermüden
  • Grippeähnliche Symptome
  • Geschwollene und empfindliche Gelenke
  • Steifheit

Wenn die rheumatoide Arthritis jedoch spätere Stadien in den Gelenken erreicht, können die für rheumatoide Arthritis spezifischen Autoantigene zu einem sich selbst aufrechterhaltenden chronischen Entzündungszustand in den Gelenken führen und so zu einer Ausdehnung des periartikulären Knochens an der Knorpel-Knochen-Verbindung führen. Dies führt zu Knochenerosion und Knorpelabbau. (Lin et al., 2020) Glücklicherweise gibt es therapeutische Optionen, um die Schmerzen und entzündlichen Auswirkungen rheumatoider Arthritis zu lindern und die Gelenksymptome zu lindern.

 


Arthritis erklärt – Video


Wie verschiedene Übungen bei RA helfen können

Wenn es darum geht, die entzündlichen Auswirkungen rheumatoider Arthritis zu reduzieren, können viele Menschen nach therapeutischen Optionen suchen, um Mobilität, Funktion und Flexibilität wiederherzustellen. Viele Menschen können verschiedene körperliche Aktivitäten integrieren, um das entzündete Gewebe zu entlasten und gleichzeitig das Fortschreiten der rheumatoiden Arthritis zu verlangsamen. (Radu & Bungau, 2021) Wenn Menschen mit rheumatoider Arthritis verschiedene körperliche Aktivitäten einbeziehen, können sie eine gesunde Ernährung einbeziehen, um die mit rheumatoider Arthritis verbundenen entzündungsfördernden Wirkungen zu unterdrücken, zur Verbesserung der Symptome beizutragen und die Körperfunktion der Gelenke wiederherzustellen. (Gioia et al., 2020)

 

Wenn Menschen mit rheumatoider Arthritis im Rahmen ihrer individuellen Behandlung mit dem Training beginnen, kann dies positive Eigenschaften haben, da sie bei Folgendem hilfreich sein können:

  • Reduzieren Sie Gelenkschmerzen und Steifheit
  • Verbessern Sie die Muskelkraft rund um die Gelenke
  • Verbessern Sie die körperliche Funktion
  • Psychische Gesundheit stärken
  • Reduziert Entzündungen
  • Sorgt für mehr Energie

Die Hauptpriorität bei der Einbeziehung von Übungen zur Reduzierung rheumatoider Arthritis besteht darin, sanfte Übungen für die Gelenke der Person auszuwählen und gleichzeitig für ausreichend Bewegung zu sorgen, um den Körper flexibel und stark zu halten. Nachfolgend finden Sie einige Übungen zur Reduzierung rheumatoider Arthritis.

 

Verschiedene Bewegungsübungen

Bewegungsübungen können zur Aufrechterhaltung einer normalen Gelenkfunktion beitragen Verbesserung der Flexibilität und Verringerung der Steifheit bei Personen mit rheumatoider Arthritis. Einige Beispiele sind:

  • Fingerbeugen: Biegen Sie Ihre Finger sanft zu einer Faust und strecken Sie sie. Mehrmals wiederholen.
  • Handgelenksdehnung: Strecken Sie Ihren Arm mit der Handfläche nach unten aus. Drücken Sie die ausgestreckte Hand mit der anderen Hand sanft nach unten und hinten, um eine Dehnung zu erzielen.
  • Schulterrollen: Rollen Sie die Schultern in einer kreisenden Bewegung nach vorne und kehren Sie dann die Richtung um.

 

Übungen zum Krafttraining

Krafttraining kann dabei helfen, die Muskeln rund um die Gelenke aufzubauen. Dadurch können viele Menschen mit rheumatoider Arthritis die Gelenke besser stützen und die Belastung verringern. Einige Beispiele sind:

  • Widerstandsbänder: Verwenden Sie Widerstandsbänder, um Bizepscurls, Beinstrecker und Brustdrücken durchzuführen.
  • Leichte Gewichte: Integrieren Sie leichte Kurzhanteln, um Übungen wie Schulterdrücken, Trizepsstrecken und Kniebeugen durchzuführen.
  • Körpergewichtsübungen: Machen Sie Liegestütze an der Wand, Beinheben im Sitzen und modifizierte Planks.

 

Wasserbasierte Übungen

Übungen auf Wasserbasis bieten Widerstand ohne Auswirkungen auf die Gelenke und sind daher ideal für Menschen mit rheumatoider Arthritis. Das Wasser hilft, die Gelenke zu polstern, indem es die Steifheit lindert, Kraft aufbaut und dabei hilft, schmerzende Muskeln zu entspannen. Einige Beispiele für wasserbasierte Übungen sind:

  • Wassergymnastik: Nehmen Sie an einem Wassergymnastikkurs teil, der strukturierte Routinen in einer unterstützenden Umgebung bietet.
  • Aquajogging: Verwenden Sie einen Auftriebsgürtel, um im tiefen Teil des Beckens zu joggen.
  • Schwimmen: Machen Sie Runden oder machen Sie sanfte Übungen wie Rückenschwimmen oder Brustschwimmen.

 

Tipps zum Training mit RA

Es ist wichtig zu bedenken, dass es beim Training mit rheumatoider Arthritis wichtig ist, immer mit einem sanften Aufwärmen zu beginnen und immer mit einem Cool Down zu enden, um die Muskeln und Gelenke auf den Beginn des Trainings vorzubereiten. Denken Sie auch daran, konsistent zu bleiben und bei Bedarf Änderungen vorzunehmen. Dies ermöglicht es vielen Menschen, auf ihren Körper zu hören und die Übungen anzupassen, um Schmerzen und Beschwerden zu vermeiden. Das Einbeziehen von Übungen ist äußerst effektiv bei der Reduzierung der Aktivität bei rheumatoider Arthritis, da es dazu beitragen kann, die Immunfunktion des Körpers zu stärken und die mit rheumatoider Arthritis verbundene Entzündungsreaktion zu bewältigen. (Li & Wang, 2022)

 


Bibliographie

Gioia, C., Lucchino, B., Tarsitano, MG, Iannuccelli, C. und Di Franco, M. (2020). Ernährungsgewohnheiten und Ernährung bei rheumatoider Arthritis: Kann die Ernährung die Krankheitsentwicklung und die klinischen Manifestationen beeinflussen? Nährstoffe, 12(5). doi.org/10.3390/nu12051456

Jang, S., Kwon, EJ, & Lee, JJ (2022). Rheumatoide Arthritis: Pathogene Rollen verschiedener Immunzellen. Int J Mol Sci, 23(2). doi.org/10.3390/ijms23020905

Li, Z. & Wang, XQ (2022). Klinische Wirkung und biologischer Mechanismus von Bewegung bei rheumatoider Arthritis: Eine kleine Übersicht. Vorderseite Immunol, 13 1089621. doi.org/10.3389/fimmu.2022.1089621

Lin, YJ, Anzaghe, M. & Schulke, S. (2020). Update zum Pathomechanismus, zur Diagnose und zu Behandlungsmöglichkeiten bei rheumatoider Arthritis. Die Zellen, 9(4). doi.org/10.3390/cells9040880

Radu, AF, & Bungau, SG (2021). Management rheumatoider Arthritis: Ein Überblick. Die Zellen, 10(11). doi.org/10.3390/cells10112857

Scherer, HU, Haupl, T. & Burmester, GR (2020). Die Ätiologie der rheumatoiden Arthritis. J Autoimmun, 110 102400. doi.org/10.1016/j.jaut.2019.102400

Haftungsausschluss

Wassergymnastik für Kraft und Herz-Kreislauf-Gesundheit

Wassergymnastik für Kraft und Herz-Kreislauf-Gesundheit

Kann Wassergymnastik für Menschen mit chronischen Schmerzen und verschiedenen Krankheiten wie Parkinson, Arthritis und Diabetes von Vorteil sein?

Wassergymnastik für Kraft und Herz-Kreislauf-Gesundheit

Wassergymnastik

Wassergymnastik sind Übungen mit geringer Belastung, die häufig in Schwimmbädern durchgeführt werden. Es ist eine großartige Trainingsmethode für ein Ganzkörpertraining mit geringer Belastung, ohne die Gelenke und Muskeln des Körpers zu überlasten. Weitere verwendete Namen sind:

  • Aquafitness
  • Aqua aerobics
  • Aquarobics

Viele Arten können auf individuelle Bedürfnisse, Verletzungen und/oder Beschwerden zugeschnitten werden. Die Übungen haben verschiedene gesundheitliche Vorteile, insbesondere für diejenigen, die keine stärkeren Bewegungen ausführen können.

Wie es funktioniert

Bei der Wassergymnastik handelt es sich um die Ausführung bestimmter kontrollierter Bewegungen als Trainingsform. Verschiedene Typen konzentrieren sich auf verschiedene Bereiche der Gesundheit, darunter (Harvard Health Publishing, Harvard Medical School, 2023)

  • Krafttraining
  • Herz-Kreislauf-
  • Intervall-Training

Auch Einzelpersonen können Wassergymnastik betreiben, wenn sie die entsprechenden Bewegungen beherrschen. (Harvard Health Publishing, Harvard Medical School, 2023)

Vorteile von Poolübungen

Mit Wassergymnastik sind viele Vorteile verbunden.

Aufgrund der geringen Belastung und der Ganzkörperübungen können die Teilnehmer mit Verbesserungen rechnen (Pereira Neiva, H. et al., 2018) (Harvard Health Publishing, Harvard Medical School, 2023)

Gesundheit der Gelenke

  • Wassergymnastik schont die Gelenke bei minimaler Belastung.

Herz-Kreislauf-

  • Wasserwiderstand während des Trainings kann die Herz-Kreislauf-Gesundheit verbessern, ohne sie zu belasten.
  • Studien haben gezeigt, dass es auch dabei helfen kann, den Blutdruck zu kontrollieren.

Stärke

  • Durch den Widerstand des Wassers arbeiten die Muskeln stärker.

Gewichtsverlust

  • Die Wasserwiderstandsübungen verbrennen mehr Kalorien als Übungen außerhalb des Wassers, was mit der Zeit zu einem stärkeren Gewichtsverlust führen kann.

Gesundheitszustände, die davon profitieren können

Zu den Gesundheitszuständen, die von Wassergymnastik profitieren können, gehören:Harvard Health Publishing, Harvard Medical School, 2023)

  • Chronischer Schmerz
  • Arthritis
  • Fettleibigkeit
  • Herz Gesundheit
  • der allgemeine Gesundheitszustand
  • Stress und Angst

Ausrüstung

Personen, die an Wassergymnastik teilnehmen, benötigen einen Badeanzug, ein Handtuch, eine Schutzbrille und eine Badekappe, um ihre Augen oder Haare vor chloriertem Wasser zu schützen. Einzelpersonen benötigen während des Trainings keine weitere Spezialausrüstung, da das Wasser als zusätzlicher Widerstand wirkt. Um den Widerstand zu erhöhen, können Schaumstoffhanteln oder Paddles verwendet werden. Zur weiteren optionalen Ausstattung gehören: (Tauchen Sie ein in San Diego, 2024) (Harvard Health Publishing, Harvard Medical School, 2023)

  • Kickboards
  • Handgelenk- und Knöchelgewichte
  • Wasserlaufgürtel
  • Schwimmbar

Poolübungen

Es gibt viele Arten von Poolübungen, die dabei helfen, Gesundheits- und Fitnessziele zu erreichen. Sie beinhalten:

Wasser zu Fuß

  • Der grundlegende Vorgang des Gehens im Wasser ist eine großartige Möglichkeit, ein Ganzkörpertraining zu absolvieren.
  • Stellen Sie sich zunächst hüfthoch ins Wasser und stellen Sie die Füße auf den Boden des Beckens.
  • Verlängern Sie die Wirbelsäule, indem Sie die Schultern nach oben und hinten bringen und die Schultern mit den Hüften und Knien in Einklang bringen.
  • Sobald Sie eine gute Ausgangsposition erreicht haben, gehen Sie durch das Wasser und üben Sie dabei zuerst Druck auf die Ferse und dann auf die Zehen aus, genau wie beim Gehen aus dem Wasser, während Sie die Arme durch das Wasser hin und her schwingen.
  • Diese Übung kann fünf bis zehn Minuten lang durchgeführt werden.
  • Die Muskeln, die die meiste Aufmerksamkeit erhalten, sind die Arme, der Rumpf und der Unterkörper.

Armheben

  • Stehen Sie bis zu den Schultern im Wasser.
  • Ziehen Sie die Ellbogen mit den Handflächen nach oben an den Oberkörper und heben Sie gleichzeitig die Unterarme vor dem Körper an die Wasseroberfläche.
  • Sobald Sie an der Oberfläche angekommen sind, drehen Sie die Handflächen nach unten und bewegen Sie die Unterarme langsam wieder nach unten zur Seite.
  • Für mehr Widerstand kann diese Übung auch mit Schaumstoffhanteln durchgeführt werden.
  • Wiederholen Sie die Aktion 10–15 Mal für ein bis drei Sätze.
  • Die Zielmuskeln sind die Rumpf- und die Armmuskulatur.

Jumping Jacks

  • Der Wasserwiderstand macht Jumping Jacks im Wasser deutlich schwieriger als an Land.
  • Um die Übung durchzuführen, stehen Sie zunächst im Wasser auf Brusthöhe, die Füße zusammen und die Arme seitlich nach unten gestreckt.
  • Sobald Sie die Position erreicht haben, schwingen Sie zunächst gleichzeitig die Beine zur Seite und die Arme über den Kopf, bevor Sie in die Ausgangsposition zurückkehren.
  • Zu den Zielmuskeln zählen der gesamte Körper und das Herz-Kreislauf-System.
  • Fügen Sie Handgelenk- oder Knöchelgewichte hinzu, um den Widerstand zu erhöhen und die Übung anspruchsvoller zu gestalten.

High-Knee-Lift-Extensions

  • High-Knee-Lift-Extensions werden durchgeführt, während man im hüfttiefen Wasser steht.
  • Um die Übung durchzuführen, spannen Sie den Rumpf an und heben Sie ein Bein in gebeugter Position an, bis es auf gleicher Höhe mit der Wasseroberfläche ist.
  • Halten Sie die Position einige Sekunden lang, strecken Sie dann das Bein nach vorne aus und halten Sie es erneut.
  • Bewegen Sie das Bein nach der Haltezeit wieder durch das Wasser in die Ausgangsposition, während Sie es gerade halten und den Fuß beugen.
  • Wiederholen Sie dies an beiden Beinen für zwei bis drei Sätze mit je 15 Wiederholungen pro Bein.
  • Benutzen Sie Gewichte an den Knöcheln, um den Widerstand zu erhöhen.
  • Zu den Zielmuskeln gehören der Rumpf, die Gesäßmuskulatur und der Unterkörper.

Risiken

Beim Training im Wasser bemerken manche Menschen möglicherweise nicht, wie stark sie schwitzen. Dies kann den Eindruck erwecken, dass das Training nicht so anstrengend sei, und zu Dehydrierung führen. Einzelpersonen sollten vor und nach dem Training im Pool immer Flüssigkeit zu sich nehmen. Personen, die nicht gut schwimmen können, sollten Übungen vermeiden, die keine Schwimmhilfe erfordern. Manchmal sind Pools beheizt, daher empfiehlt es sich, einen Pool mit einer Temperatur von 90 °F oder weniger zu wählen, damit der Körper beim Training nicht überhitzt.

Stoppen Sie die Übungen im Pool sofort

Die Durchführung von Poolübungen kann oft einfacher erscheinen, als sie ist, was zu Überlastung führt. Hören Sie sofort mit dem Training auf, wenn Sie das Gefühl haben:

  • Schmerzen in jedem Bereich des Körpers
  • Kurzatmigkeit
  • Übelkeit
  • ohnmächtig werden
  • Schwindelig
  • Druck im Oberkörper oder in der Brust

Andere gesundheitliche Probleme, die davon profitieren

Wassergymnastik wird den meisten Personen empfohlen, egal ob sie vollkommen gesund sind oder an einer chronischen Krankheit leiden. Es hat sich gezeigt, dass Menschen mit chronischen Erkrankungen von der schonenden Übung profitieren. (Faíl, LB et al., 2022) In einer Studie wurden Personen mit verschiedenen Gesundheitsproblemen untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass sich die folgenden Beschwerden nach 12 Wochen regelmäßiger Wasserübungen verbesserten (Faíl, LB et al., 2022)

  • Diabetes
  • Arthritis
  • Fibromyalgie
  • Knochenerkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Erkrankung der Herzkranzgefäße
  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Parkinson-Krankheit

Während die Vorteile von Wassergymnastik wurden untersucht und haben sich als wirksam erwiesen. Personen sollten vor Beginn eines neuen Trainingsprogramms von einem Arzt abgeklärt werden. Die Injury Medical Chiropractic and Functional Medicine Clinic arbeitet mit primären Gesundheitsdienstleistern und Spezialisten zusammen, um eine optimale Gesundheits- und Wellnesslösung durch einen integrierten Ansatz zur Behandlung von Verletzungen und chronischen Schmerzsyndromen zu entwickeln und Flexibilität, Mobilität und Beweglichkeitsprogramme zu verbessern, um Schmerzen zu lindern und Einzelpersonen bei der Rückkehr zu helfen normal. Unsere Anbieter erstellen für jeden Patienten individuelle Pflegepläne. Wenn andere Behandlungen erforderlich sind, hat sich Dr. Jimenez mit Spitzenchirurgen, klinischen Spezialisten, medizinischen Forschern und Rehabilitationsanbietern zusammengetan, um die wirksamsten Behandlungen anzubieten.


Chiropraktik und integrative Gesundheitsversorgung


Bibliographie

Harvard Health Publishing Harvard Medical School. (2023). Grundlegende Arten von Übungen im Wasser. HealthBeat. www.health.harvard.edu/healthbeat/basic-types-of-water-based-exercise

Pereira Neiva, H., Brandão Faíl, L., Izquierdo, M., Marques, MC, & Marinho, DA (2018). Die Wirkung von 12 Wochen Wassergymnastik auf den Gesundheitszustand und die körperliche Fitness: Ein ökologischer Ansatz. PloS eins, 13(5), e0198319. doi.org/10.1371/journal.pone.0198319

Harvard Health Publishing Harvard Medical School. (2024). Vorteile von Übungen im Wasser. HealthBeat. www.health.harvard.edu/healthbeat/advantages-of-water-based-exercise

Tauchen Sie ein in San Diego. (2024). 5 unverzichtbare Wassersportgeräte für Wassergymnastik. Tauchen Sie ein in San Diego. divesandiego.com/what-equipment-needed-water-aerobics-shoes/

Faíl, LB, Marinho, DA, Marques, EA, Costa, MJ, Santos, CC, Marques, MC, Izquierdo, M. & Neiva, HP (2022). Vorteile von Wassersport bei Erwachsenen mit und ohne chronische Erkrankung – Eine systematische Übersicht mit Metaanalyse. Skandinavische Zeitschrift für Medizin und Wissenschaft im Sport, 32(3), 465–486. doi.org/10.1111/sms.14112

Verbesserung der Pilates-Leistung: Der Schlüssel zu einer neutralen Wirbelsäule

Verbesserung der Pilates-Leistung: Der Schlüssel zu einer neutralen Wirbelsäule

Für Personen, die Pilates ausprobieren möchten Rückenschmerzen Kann das Erlernen, wie man die neutrale Wirbelsäule findet, dazu beitragen, die Flexibilität zu verbessern und den Bewegungsbereich der Gelenke zu vergrößern?

Verbesserung der Pilates-Leistung: Der Schlüssel zu einer neutralen Wirbelsäule

Pilates Neutrale Wirbelsäule

Pilates ist eine funktionelle Übungsmethode, die die Rumpfstabilität betont, die für die Entwicklung eines ausgeglichenen Körpers von grundlegender Bedeutung ist. Die Übungen stärken die Muskulatur, verbessern die Beweglichkeit und erhöhen die Beweglichkeit der Gelenke. (Klubec J. 2011) Sie gilt als funktionelle Fitnessmethode, da ihre Prinzipien dazu dienen, anmutigere und effizientere Bewegungen aus dem Alltag zu etablieren, beispielsweise eine Verbesserung der Körperhaltung. Pilates hat seine Wirksamkeit dadurch gezeigt, dass es häufig in Physiotherapie- und Rehabilitationseinrichtungen eingesetzt wird. (Byrnes, K., Wu, PJ und Whillier, S. 2018) Für die korrekte Durchführung verschiedener Pilates-Übungen ist es jedoch wichtig zu wissen, wie man die neutrale Wirbelsäule findet. (Barbosa, AC et al., 2018) Diese subtile Anpassung während des Trainings kann dazu beitragen, Verletzungen vorzubeugen und die Gesamtleistung zu steigern. Eine neutrale Wirbelsäule ist die natürliche Position der Wirbelsäule, wenn alle drei Krümmungen vorliegen:

  • Zervikal (Hals)
  • Thorax (Mitte)
  • Lendenwirbelsäule (unten)
  • Sind aktiv und in einer gesunden Ausrichtung.

Dies ist die stärkste Position für die Wirbelsäule beim Stehen oder Sitzen, wodurch sich der Körper natürlicher bewegen kann.

Ausrichtung

Die folgende Übung kann dabei helfen, die Pilates-Neutralwirbelsäule zu finden.

Grundstellung

  • Legen Sie sich auf den Rücken, die Knie sind gebeugt und die Füße stehen flach auf dem Boden.
  • Stellen Sie sicher, dass die Beine parallel zu Hüfte, Knien, Fersen und Zehen sind.
  • Lassen Sie die Arme an Ihren Seiten ruhen.

Relax

  • Entspannen Sie den Körper, einschließlich Schultern, Nacken und Kiefer.
  • Lassen Sie die Rückseite mit dem Boden verschmelzen.
  • Der Brustkorb sinkt, wenn die unteren Rippen auf den Boden fallen.

Tief einatmen

  • Atmen Sie vollständig in den Körper ein und lassen Sie ihn in den hinteren und seitlichen Bereich des Brustkorbs und bis zum Becken vordringen.

Beckenneigung

  • Atmen Sie aus und drücken Sie mit den Bauchmuskeln die untere Wirbelsäule in einer Beckenstraffung in den Boden. (Eickmeyer SM 2017)
  • Zum Loslassen einatmen.
  • Atmen Sie aus und ziehen Sie die untere Wirbelsäule vom Boden ab, wodurch eine Beckenneigung entsteht.
  • Zum Loslassen einatmen.

Pilates-Übungen verbrauchen weder überschüssige Energie noch Anspannung. Durch die richtige Ausrichtung und eine neutrale Wirbelsäulenposition kann sichergestellt werden, dass Verspannungen gelöst werden und keine überschüssige Energie ausgeübt wird. (Byrnes, K., Wu, PJ und Whillier, S. 2018) Achten Sie bei der Durchführung der Übung darauf, dass Schultern, Nacken und Beine entspannt sind und nicht an der Bewegung beteiligt sind.

Beim Training

Sobald eine neutrale Wirbelsäule erreicht ist, besteht das Ziel darin, diese Wirbelsäulenposition während der Übungen und bei Positionswechseln beizubehalten.

  • Heben Sie zunächst das rechte Bein an und setzen Sie es wieder ab, ohne die Hüfte zu bewegen.
  • Wiederholen Sie die Bewegung dann mit dem linken Bein.
  • Beanspruchen Sie die Bauchmuskeln, um das Becken zu stabilisieren, es an Bewegungen zu hindern und eine neutrale Wirbelsäule aufrechtzuerhalten.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang mit jedem Bein.
  • Sobald sich jedes Bein leicht anheben lässt, testen Sie es mit beiden Beinen.
  • Atmen Sie tief aus und heben Sie die Beine an, während Sie den Rumpf und das Becken stabil halten.
  • Dann senken Sie sie wieder ab.
  • Bei dieser Übung kann es sein, dass Sie die Bauchmuskeln lockern und den Rücken durchbiegen lassen möchten.
  • Dies führt zu einer Neigungs- und Neigungsposition weg von der neutralen Wirbelsäulenposition.
  • Wenn dieser Fortschritt schwierig ist, üben Sie weiter, bis Sie eine neutrale Wirbelsäule aufrechterhalten können.
  • Sobald sich dieser grundlegende Fortschritt einfach anfühlt, probieren Sie weitere Fortschritte und Positionierungen aus.

Visualisierungstipps

Die meisten Menschen haben ihre Wirbelsäule in einer von zwei Positionen: eingezogen oder geneigt. Eine neutrale Wirbelsäule erfordert, dass sich die Personen dazwischen befinden, wobei die unteren Bauchmuskeln flach sind und die natürliche Krümmung der unteren Wirbelsäule leicht über dem Boden liegt. Die folgende Visualisierung kann dabei helfen, eine neutrale Wirbelsäule herzustellen.

Ausgewogene Beckenplatzierung

  • Stellen Sie sich eine Tasse Wasser vor, die auf dem Unterbauch steht, ein paar Zentimeter unterhalb des Bauchnabels.
  • Lassen Sie die Bauchmuskeln in Richtung Wirbelsäule sinken, wodurch der Bauch flacher wird.
  • Sie möchten verhindern, dass das Wasser verschüttet wird, sodass das Becken nicht nach vorne gekippt oder darunter eingeklemmt werden kann.

Körperscan-Meditation

  • Sobald der Körper entspannt ist und eine ausgewogene Ausrichtung auf dem Boden hat.
  • Lassen Sie die Atmung tief und voll werden und lassen Sie die Bauchmuskeln zum Boden sinken.
  • Die natürlichen Kurven des Halses und der unteren Wirbelsäule sollten über dem Boden liegen.
  • Stellen Sie sicher, dass die untere Wirbelsäule nicht in den Boden gedrückt wird, da dies auf eine Beckenneigung hindeutet.

Wenn Sie beim Training zur Steigerung der Ausdauer Beschwerden oder Schmerzen verspüren, suchen Sie Rat bei einem Arzt. Die Injury Medical Chiropractic and Functional Medicine Clinic verwendet einen integrierten Ansatz zur Behandlung von Verletzungen und chronischen Schmerzsyndromen. Es bietet personalisierte Pflegepläne, die die Leistungsfähigkeit durch Flexibilitäts-, Mobilitäts- und Beweglichkeitsprogramme zur Schmerzlinderung verbessern. Unsere Anbieter verwenden einen integrierten Ansatz, um individuelle Pflegepläne für jeden Patienten zu erstellen, einschließlich der Prinzipien der funktionellen Medizin, Akupunktur, Elektroakupunktur und Sportmedizin. Unser Ziel ist es, Schmerzen auf natürliche Weise zu lindern, indem wir die Gesundheit und Funktion des Körpers wiederherstellen. Wenn eine andere Behandlung erforderlich ist, hat sich Dr. Jimenez mit Spitzenchirurgen, klinischen Spezialisten, medizinischen Forschern und Rehabilitationsanbietern zusammengetan, um die wirksamsten Behandlungen anzubieten.


Ist Bewegung der Schlüssel zur Heilung?


Bibliographie

Kloubec J. (2011). Pilates: Wie funktioniert es und wer braucht es? Zeitschrift für Muskeln, Bänder und Sehnen, 1(2), 61–66.

Byrnes, K., Wu, PJ und Whillier, S. (2018). Ist Pilates ein wirksames Rehabilitationsinstrument? Eine systematische Übersicht. Zeitschrift für Körperarbeit und Bewegungstherapien, 22(1), 192–202. doi.org/10.1016/j.jbmt.2017.04.008

Barbosa, AC, Vieira, ER, Silva, AF, Coelho, AC, Martins, FM, Fonseca, DS, Barbosa, MA, & Bordachar, D. (2018). Pilates-Erfahrung vs. Muskelaktivierung beim Baucheinzugsmanöver. Zeitschrift für Körperarbeit und Bewegungstherapien, 22(2), 467–470. doi.org/10.1016/j.jbmt.2017.05.002

Eickmeyer SM (2017). Anatomie und Physiologie des Beckenbodens. Kliniken für physikalische Medizin und Rehabilitation in Nordamerika, 28(3), 455–460. doi.org/10.1016/j.pmr.2017.03.003

Der Einfluss von Muskelkontrakturen auf die Gelenkbeweglichkeit

Der Einfluss von Muskelkontrakturen auf die Gelenkbeweglichkeit

Können physikalische Therapien dazu beitragen, Muskelkontrakturen bei Personen zu lindern, die längere Bettruhe, Inaktivität oder mangelnde Nutzung bestimmter Muskelgruppen ertragen haben?

Der Einfluss von Muskelkontrakturen auf die Gelenkbeweglichkeit

Muskelkontraktur

Eine Muskelkontraktur oder Kontrakturdeformität entsteht, wenn ein Muskel an Elastizität verliert. Dies führt zu einer dauerhaften Verkürzung und Straffung der Muskelfasern, was die Flexibilität verringert und die Bewegung erschwert. Muskeln, die sich nicht bewegen und dehnen können, führen dazu, dass die umliegenden Gelenke ihre Beweglichkeit verlieren und Schmerzsymptome entwickeln. Beim Versuch, den kontrahierten Muskel zu dehnen, spürt die Person, dass der Muskel sehr steif wird, was die Schmerzen verstärken kann. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019) Eine Verzögerung der Behandlung kann möglicherweise zu irreversiblen und chronischen Symptomen führen.

Häufig betroffene Muskeln

Beugemuskeln beugen die Gelenke und sind am stärksten von Kontrakturen betroffen. Durch die Versteifung und Straffung wird ein Heraus- und Wegbewegen der Körperteile verhindert. Zu den häufigsten gehören:

Handgelenk- und Fingerbeuger

  • Muskelgruppen, die das Handgelenk und die Finger beugen.

Bizeps

  • Der primäre Ellenbogenbeuger, der den Arm beugt.

Gastrocnemius und Soleus

  • Die Wadenmuskeln, die es dem Knöchel ermöglichen, den Fuß bzw. die Plantarflexion auszurichten.

Beinbeuger

  • Eine Gruppe von drei Muskeln hinter dem Oberschenkel, die das Knie beugen.

Ursachen

Die dauerhafte Verkürzung der Muskelfasern und Veränderungen in der Muskelstruktur führen zu Muskelkontrakturen oder steiferem als normalem Gewebe, das sich nur schwer dehnen lässt. Sarkomere sind Struktureinheiten der Muskeln, die eine Kontraktion der Fasern bewirken.

Bei Kontrakturen verlängern sich die Sarkomere übermäßig, wenn sich die Muskelfasern zusammenziehen. Diese Zunahme der Sarkomerlänge verhindert, dass sich der Muskel normal zusammenzieht, was zu Schwäche führt. Muskelfasern sind von einer extrazellulären Matrix umgeben, einem Netz aus Kollagen und anderen Proteinen, das bei der Kraftübertragung und Muskelkontraktion hilft. Muskelkontrakturen führen dazu, dass die Menge an Kollagen in der extrazellulären Matrix zunimmt, was zu einer Versteifung der Fasern führt, die die Bewegung einschränkt. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Auch Muskelkontrakturen bilden sich aus verkleinerten Satellitenzellen. Satellitenzellen sind spezialisierte Stammzellen, die Muskeln wieder aufbauen können und für die Muskelregeneration und -reparatur notwendig sind. Ohne die richtige Menge an Satellitenzellen vermehren sich andere Zellen wie Fibroblasten im Muskelgewebe erheblich, was dazu führt, dass die Fasern steif und fibrotisch oder faseriger werden. Diese Veränderungen der Sarkomeren, des Kollagens in der extrazellulären Matrix und der verminderten Satellitenzellen resultieren alle aus Zuständen, bei denen die neurologische Eingabe auf das Gehirn und die Rückenmarksmuskulatur verringert ist. Dies wird durch mangelnde Nutzung, Verletzungen oder neurologische und neuromuskuläre Erkrankungen verursacht. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Cerebralparese

Kontrakturen entstehen häufig durch Läsionen der oberen Motoneuronen, die verhindern, dass Signale vom Gehirn und Rückenmark die Motoneuronen erreichen, die die Muskelkontraktion steuern. Wenn diese Signale geschwächt oder blockiert werden, werden die Muskeln aufgrund mangelnder Stimulation steif und schwach. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Zerebralparese ist eine Gruppe von Störungen, die die Mobilität beeinträchtigen und durch eine bei der Geburt bestehende Schädigung des oberen Motoneurons verursacht werden. Sie ist die häufigste motorische Behinderung bei Kindern. Es verursacht:

  • Kognitive Beeinträchtigung
  • Verminderte Muskelkraft
  • Probleme mit Bewegung, Koordination und funktionellen Bewegungen.

Da die Beinmuskulatur durch die Zerebralparese nicht ausreichend stimuliert wird, kommt es häufig zu Kontrakturen in den Hüften, Knien und Knöcheln. Einzelpersonen können eine Reduzierung der Satellitenzellen um 75 % erreichen, um Muskelgewebe zu reparieren und Muskelfibrose oder -versteifung zu verhindern. Auch bestimmte mit der Kollagenproduktion verbundene Gene werden verändert, was zu unregelmäßigen Veränderungen in der extrazellulären Matrix der Muskeln führt. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Muskeldystrophie

Muskeldystrophie ist eine Gruppe erblicher neuromuskulärer Erkrankungen, die durch Muskelschwäche und -schwund gekennzeichnet sind. Eine mangelhafte Nervenversorgung der Muskeln führt dazu, dass diese steif und angespannt werden, wodurch der funktionelle Bewegungsbereich eingeschränkt wird, der zum Bewegen der Gelenke und zur Aktivierung der Muskeln zur Bewegung erforderlich ist. Klinische Untersuchungen deuten darauf hin, dass bei Personen mit Muskeldystrophie weniger Satellitenzellen zur Reparatur vorhanden sind, was das Risiko einer Muskelkontraktur erhöht. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Durch Nichtgebrauch verursachter Muskelschwund oder Nichtgebrauchsatrophie

Wenn Muskeln aufgrund von Krankenhausaufenthalten, längerer Bettruhe oder Immobilisierung durch das Tragen von Zahnspangen, Schienen oder Gipsverbänden nach Verletzungen längere Zeit nicht beansprucht werden, nehmen die Durchblutung und die elektrische Signalübertragung von den Nerven zu den Muskeln ab. Dies führt zu Schwäche, erhöhter Muskelspannung und -steifheit sowie Muskelschwund/-atrophie. Im Laufe der Zeit können sich steife und angespannte Muskeln zu Kontrakturen entwickeln, die sich nur noch schwer dehnen lassen.

Trauma oder Verletzung

Muskel- oder Sehnenverletzungen können zu Kontrakturen führen, wenn Narbengewebe entsteht, das Muskelfasern und Gelenke miteinander verbindet. Dies kann die Bewegung erheblich einschränken. Große Verbrennungen können auch Haut-, Muskel- und Gelenkkontrakturen verursachen. Der Bewegungsumfang kann deutlich eingeschränkt sein und die Veränderungen können irreversibel werden, wenn sie nicht aggressiv behandelt werden.

Andere Ursachen

Andere Formen von Läsionen der oberen Motoneuronen, die aufgrund einer schwachen oder blockierten elektrischen Eingabe in die Muskeln aufgrund einer Schädigung des Gehirns oder des Rückenmarks Kontrakturen verursachen können, sind:

  • Schlaganfall
  • Traumatische Hirnverletzungen
  • Rückenmarksverletzungen (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)
  • Neuromuskuläre Erkrankungen wie spinale Muskelatrophie – SMA.
  • Erkrankungen, die Entzündungen und Gelenkversteifungen verursachen, wie juvenile rheumatoide Arthritis.
  • Eine Diabetes-Vorgeschichte erhöht auch das Risiko, Kontrakturen der Fingerbeugemuskeln zu entwickeln, wie etwa Dupuytren-Kontrakturen und stenosierende Tenosynovitis
    oder Abzugsfinger. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Symptome

Zu den Symptomen gehören:

  • Extrem steife und angespannte Muskeln, die sich nicht dehnen lassen.
  • Schmerzen aufgrund der Unfähigkeit, sich zu dehnen.
  • Verlust der Bewegungsfreiheit.
  • Beeinträchtigte Beweglichkeit der Gelenke.
  • Schwere Kontrakturen können den funktionellen Bewegungsbereich beeinträchtigen, der erforderlich ist, um Gelenke zu bewegen und normale Aufgaben und Bewegungen auszuführen, wie etwa das Aufstehen von einem Stuhl und das Gehen.

Behandlung

Physiotherapie

  • Physiotherapien können helfen, den Schweregrad durch Dehnung und Mobilisierung des Weichgewebes zu verringern, um Verspannungen zu verringern. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Training

Regelmäßige Bewegung kann:

  • Reduzieren Sie Gelenkversteifungen und Muskelverspannungen.
  • Helfen Sie dabei, die Beweglichkeit und Bewegungsfreiheit der Gelenke aufrechtzuerhalten.
  • Verbessern Sie die Durchblutung und Muskelaktivierung. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Zahnspangen und Schienen

  • Spezielle Zahnspangen oder Schienen können individuell an verschiedene Körperteile angepasst werden.
  • Diese sorgen über einen längeren Zeitraum für eine längere Dehnung mit geringer Intensität, um die Muskellänge zu erhöhen.
  • Sobald sich der Muskel gedehnt hat, ist möglicherweise eine neue Orthese oder Schiene erforderlich, um sich an den erweiterten Bewegungsumfang anzupassen. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Chirurgie

In schweren Fällen, in denen Muskelkontrakturen den funktionellen Bewegungsbereich einschränken, der für Aktivitäten des täglichen Lebens oder ADLs erforderlich ist, kann eine chirurgische Entfernung des kontrahierten Gewebes empfohlen werden. Diese Operation kann funktionelle Bewegungen wie Gehen, Ein- und Aussteigen aus dem Bett und Aufstehen von Stühlen verbessern. Die verspannten Muskeln können chirurgisch durchtrennt und die Sehnen verlängert werden, um mehr Beweglichkeit zu ermöglichen. (Lieber, RL und Fridén, J. 2019)

Die Ursachen einer Muskelkontraktur sind nicht immer vermeidbar, es stehen jedoch verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, um verspannte Muskeln zu lockern und die Bewegungsfreiheit zu erhalten oder wiederherzustellen. Es ist wichtig, sich täglich zu bewegen und gemeinsame Bereiche wie Finger, Arme und Beine zu dehnen, um das Risiko von Muskelverspannungen zu verringern und die Entstehung von Kontrakturen zu verhindern. Bei schweren Kontrakturen infolge neuromuskulärer Erkrankungen ist eine ärztliche Behandlung, einschließlich Physiotherapie und Ergotherapie, unbedingt erforderlich, um eine Verschlechterung der Kontrakturen zu verhindern und den größtmöglichen Funktionsumfang wiederherzustellen.

Die Injury Medical Chiropractic and Functional Medicine Clinic verwendet einen integrierten, auf den Einzelnen zugeschnittenen Ansatz, der sich darauf konzentriert, was für ihn funktioniert, und Verletzungen und chronische Schmerzsyndrome durch personalisierte Pflegepläne behandelt, die die Leistungsfähigkeit verbessern Flexibilität, Mobilitäts- und Beweglichkeitsprogramme zur Schmerzlinderung. Unsere Anbieter verwenden einen integrierten Ansatz, um individuelle Pflegepläne für jeden Patienten zu erstellen, einschließlich der Prinzipien der funktionellen Medizin, Akupunktur, Elektroakupunktur und Sportmedizin. Unser Ziel ist es, Schmerzen auf natürliche Weise zu lindern, indem wir die Gesundheit und Funktion des Körpers wiederherstellen. Wenn eine andere Behandlung erforderlich ist, hat sich Dr. Jimenez mit Spitzenchirurgen, klinischen Spezialisten, medizinischen Forschern und Rehabilitationsanbietern zusammengetan, um die wirksamsten Behandlungen anzubieten.


Chiropraktische Behandlung von Zerebralparese


Bibliographie

Lieber, RL, & Fridén, J. (2019). Muskelkontraktur und passive Mechanik bei Zerebralparese. Journal of Applied Physiology (Bethesda, Md.: 1985), 126(5), 1492–1501. doi.org/10.1152/japplphysiol.00278.2018

Neuropathischer Gang: Eine Analyse von Gehstörungen

Neuropathischer Gang: Eine Analyse von Gehstörungen

Können physikalische Therapien bei der Behandlung eines verletzungs- oder krankheitsbedingten Hochschrittgangs helfen und die normalen Gangmuster von Personen wiederherstellen, die darunter leiden oder sich entwickeln?

Neuropathischer Gang: Eine Analyse von Gehstörungen

Anthropometrische Geh- oder Ganganalyse auf einem Laufband

Neuropathischer Gang

Der neuropathische Gang, auch Pferdegang oder Hochschrittgang genannt, ist eine Art Gehstörung, die dazu führt, dass Menschen ihre Hüften heben, um ihre Beine höher als normal zu heben. Es tritt auf, wenn Personen aufgrund eines Verlusts der Dorsalflexion einen Fußheber oder einen Spitzfuß am Sprunggelenk haben. Dadurch hängt der Fuß mit den Zehen nach unten, was dazu führt, dass die Zehen beim Gehen schleifen. Der Fuß kann beim Absenken schlaff wirken. Ein Fußheberfuß wird durch eine Schwäche oder Lähmung des vorderen Schienbeinmuskels vor dem Schienbein verursacht. Der vordere Schienbeinmuskel zieht sich zusammen, um beim Gehen die Beugung von Fuß und Knöchel zu unterstützen und sicherzustellen, dass der Fuß den Boden freigibt und nicht schleift. Personen mit einer Schwäche oder Lähmung des vorderen Schienbeinmuskels können einen neuropathischen Gang haben und die Hüfte und das Knie übermäßig beugen, während sie nach vorne gehen, wobei sie ihr Bein hoch vom Boden heben, um den Fuß freizuhalten und ein Stolpern zu vermeiden. Ein Physiotherapieteam kann bei einem hohen Schrittgangmuster nach einer Krankheit oder Verletzung helfen.

Ursachen

Zu den Erkrankungen, die zu einer Schwäche oder Lähmung des vorderen Schienbeinmuskels und einem Gangmuster mit hohem Schritt führen können, gehören:

Ischias

  • Schmerzen, die durch Kompression oder Reizung des Ischiasnervs verursacht werden, beginnen im unteren Rücken und breiten sich über die Rückseite des Beins aus. (McCabe, FJ, McCabe, JP 2016)

Verletzung des Nervus peroneus

  • Schädigung der Peroneusnervenzweige des Ischiasnervs, die bei der Bewegung des Unterschenkels und Fußes helfen. (Johns Hopkins-Medizin. 2024)

Multiple Sklerose

Schlaganfall

Ein primärer Gesundheitsdienstleister kann ein Physiotherapieteam überweisen, um bei der Korrektur des neuropathischen Gangmusters zu helfen.

Behandlung

Die Behandlung kann verschiedene Therapien umfassen, die sich auf den vorderen Schienbeinmuskel konzentrieren.

  • Durch gezielte Knöchelübungen kann die Muskulatur gestärkt werden.
  • Wadendehnungen können dazu beitragen, die Bewegungsfreiheit des Knöchels aufrechtzuerhalten.
  • Gangtraining Übungen.
  • Gleichgewichtsübungen tragen dazu bei, die allgemeine Propriozeption, also das Gefühl für die Position und Bewegung des Körpers, zu verbessern.
  • Neuromuskuläre Elektrostimulation (NMES) kann dabei helfen, die Funktion des Muskels zu verbessern. (Hollis, S., McClure, P. 2017)
  • Durch die elektrische Stimulation wird der Muskel künstlich kontrahiert, um die ordnungsgemäße Funktion wiederherzustellen.
  • Bei einer durch Ischias verursachten Schwäche des vorderen Schienbeinmuskels können Dekompressionsübungen für den Rücken verordnet werden, um den Druck auf den Ischiasnerv zu verringern.
  • Durch die Übungen wird der Nerv entspannt, um die normale Signalübertragung entlang des Nervs im unteren Rückenbereich wiederherzustellen.
  • Neuromuskuläre Elektrostimulation kann auch zur Verbesserung der Muskelfunktion eingesetzt werden.

Hilfsmittel zum Gehen

Ein Therapeut kann dem Patienten die Verwendung eines Hilfsmittels vorschlagen, um ihm beim richtigen Gehen zu helfen. Dies kann ein Rollator oder ein Gehstock mit vier Rädern sein. Eine vorübergehende Lösung für die Schwäche des vorderen Schienbeinmuskels besteht darin, den Fuß beim Gehen mit einem Gummiband anzulagern. Binden Sie unterhalb des Knies ein Band um das Bein und befestigen Sie es um den Fußballen. Beim Vorwärtsschwingen des Beines zieht das Band den Fuß nach oben. Die Verwendung als vorübergehende Lösung kann zur Aufrechterhaltung einer sicheren Mobilität beitragen. Manchmal kann eine Lähmung des M. tibialis anterior dauerhaft werden. In diesem Fall können Einzelpersonen von einer speziellen Zahnspange namens An profitieren Knöchel-Fuß-Orthese. Die Stütze hilft, den Fuß und die Zehen vom Boden abzuheben.

Für Personen, die befürchten, das Gleichgewicht zu verlieren und zu stürzen, gibt es Möglichkeiten, ihre Gehgewohnheiten zu verbessern, um sicher zu bleiben. Ein Gesundheitsdienstleister kann eine Physiotherapie empfehlen, um den Gang zu korrigieren, den vorderen Schienbeinmuskel zu stärken, das Gleichgewicht zu verbessern und über die Prävention von Verletzungen aufzuklären. Einzelpersonen sollten Symptome und Beschwerden mit einem Hausarzt, Gesundheitsdienstleister oder Spezialisten besprechen, um sie in die richtige Richtung zu leiten und die beste Behandlung zu bestimmen.

Die Injury Medical Chiropractic and Functional Medicine Clinic verwendet einen integrierten, auf den Einzelnen zugeschnittenen Ansatz, der sich darauf konzentriert, was für ihn funktioniert, und Verletzungen und chronische Schmerzsyndrome durch personalisierte Pflegepläne behandelt, die die Fähigkeiten durch Flexibilitäts-, Mobilitäts- und Beweglichkeitsprogramme zur Schmerzlinderung verbessern. Wenn eine andere Behandlung erforderlich ist, hat sich Dr. Jimenez mit Spitzenchirurgen, klinischen Spezialisten, medizinischen Forschern und Rehabilitationsanbietern zusammengetan, um die wirksamsten Behandlungen anzubieten.


Kontrollieren Sie Fußbewegung und -haltung


Bibliographie

McCabe, FJ, & McCabe, JP (2016). Eine ungewöhnliche Darstellung eines rechtsseitigen Ischias mit Fußheber. Fallberichte in der Orthopädie, 2016, 9024368. doi.org/10.1155/2016/9024368

Johns Hopkins-Medizin. (2024). Verletzung des Peroneusnervs. www.hopkinsmedicine.org/health/conditions-and-diseases/peroneal-nerve-injury

Kaykisiz, EK, & Unluer, EE (2017). Ein unerwarteter Grund für einen isolierten Fußheber: Akuter Schlaganfall. Pakistan Journal of Medical Sciences, 33(5), 1288–1290. doi.org/10.12669/pjms.335.13593

Taylor, PN, Wilkinson Hart, IA, Khan, MS und Slade-Sharman, DE (2016). Korrektur des Fußabfalls aufgrund von Multipler Sklerose mit dem implantierten Senkfußstimulator STImuSTEP. International Journal of MS Care, 18(5), 239–247. doi.org/10.7224/1537-2073.2015-038

Hollis, S. & McClure, P. (2017). Intramuskuläre elektrische Stimulation zur Muskelaktivierung des Tibialis anterior nach chirurgischer Reparatur: Ein Fallbericht. The Journal of orthopaedic and sportsphysiotherapy, 47(12), 965–969. doi.org/10.2519/jospt.2017.7368

Entlastung freischalten: Dehnübungen gegen Handgelenk- und Handschmerzen

Entlastung freischalten: Dehnübungen gegen Handgelenk- und Handschmerzen

Können verschiedene Dehnübungen für Menschen mit Handgelenks- und Handschmerzen von Vorteil sein, indem sie Schmerzen und Beschwerden in den Extremitäten lindern?

Einleitung

In einer technologiegetriebenen Welt kommt es häufig vor, dass Menschen irgendwann in ihrem Leben unter Handgelenks- und Handschmerzen leiden. Die Hände gehören zu den oberen Extremitäten des Körpers und werden den ganzen Tag über für verschiedene Aufgaben und Aufgaben genutzt. Die Unterarme stehen für die oberen Extremitäten in einem ursächlichen Zusammenhang mit den Händen und Handgelenken, da sie sehr wichtige motorische Funktionen für den Körper übernehmen. Die Hände stützen den Körper beim Tragen; Die verschiedenen Muskeln, Bänder, Sehnen und Gelenke unterstützen das Handgelenk bei seiner Beweglichkeit und Flexibilität. Wenn jedoch Verletzungen oder alltägliche Bewegungen beginnen, die Unterarme zu beeinträchtigen und Probleme mit den Händen und dem Handgelenk verursachen, kann es schwierig sein, einfache Aufgaben zu erledigen, und sich negativ auf die Lebensweise einer Person auswirken. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Schmerzen und Beschwerden des Handgelenks und der Hände zu lindern. Der heutige Artikel konzentriert sich auf die Ursachen von Handgelenks- und Handschmerzen, darauf, wie verhindert werden kann, dass Handgelenks- und Handschmerzen wieder auftreten, und wie die Einbeziehung verschiedener Mittel dazu beitragen kann, die schmerzähnlichen Auswirkungen zu reduzieren. Wir sprechen mit zertifizierten medizinischen Dienstleistern, die die Informationen unserer Patienten zusammenführen, um die vielfältigen Ursachen zu beurteilen, die zur Entstehung von Handgelenks- und Handschmerzen führen. Wir informieren und beraten Patienten auch darüber, wie verschiedene Dehnübungen und Techniken dazu beitragen können, das Risiko eines erneuten Auftretens von Handgelenks- und Handschmerzen zu verringern. Wir ermutigen unsere Patienten außerdem, ihren angeschlossenen Ärzten viele komplizierte und wichtige Fragen zur Integration dieser Dehnübungen und Techniken in ihre täglichen Routinen zu stellen, um ein gesünderes Leben zu führen. Dr. Jimenez, DC, stellt diese Informationen als akademische Dienstleistung bereit. Haftungsausschluss.

 

Was verursacht Hand- und Handgelenkschmerzen?

Spüren Sie oft Schmerzen oder Steifheit im Handgelenk, nachdem Sie den ganzen Tag am Computer oder Telefon getippt haben? Fällt es Ihnen schwer, Gegenstände in Ihren Händen zu halten? Oder wie oft schmerzen Ihre Hände, sodass eine Massage vorübergehend Linderung verschafft? Viele Menschen, darunter auch ältere Erwachsene, haben irgendwann einmal Schmerzen verspürt, die meist die Hände und Handgelenke betreffen. Da jeder seine Hände und Handgelenke bei der Ausführung verschiedener Aufgaben nutzt, kann es bei einfachen Aufgaben enorme Auswirkungen haben, wenn Verletzungen oder sich wiederholende Bewegungen die Hände und Handgelenke beeinträchtigen. Schmerzen im Handgelenk und in der Hand können für den Betroffenen das Leben unerträglich machen. Da Schmerz in seiner akuten Form eine normale Schutzreaktion auf Verletzungen und potenziell schädliche Reize ist, kann er zu Behinderungen und Schmerzen führen, wenn sich anhaltende oder dysfunktionale neuromuskuläre Probleme auf den Körper auswirken. (Merkle et al., 2020) Bei Handgelenks- und Handschmerzen sind viele Vorkommnisse, die zu ihrer Entstehung führen, auf Mikrostress oder wiederholten Tränengebrauch zurückzuführen. 

 

 

Der Grund dafür ist, dass viele Menschen, da die Welt technologisch geprägt ist, Computer oder Smartphones nutzen, um miteinander zu kommunizieren, was eine der Ursachen für die Entstehung von Handgelenks- und Handschmerzen sein kann. Wenn viele Menschen häufig elektronische Geräte verwenden, erhöhen die häufigen Bewegungen und Verwendungen der Daumen ihre Belastung und führen zu einer höheren Prävalenz von Muskel-Skelett-Erkrankungen. (Baabdullah et al., 2020) Andere Studien ergaben, dass es zu Schmerzen in den Handgelenken kommen und die Struktur beeinträchtigen kann, wenn viele Menschen beginnen, ständig sich wiederholende Bewegungen auszuführen und unterschiedliche Positionen ihrer Handgelenke einnehmen, während sie ihre elektronischen Geräte ständig nutzen. (Amjad et al., 2020) Darüber hinaus kann es zu einem Karpaltunnelsyndrom kommen, wenn wiederholte Vibrationseinwirkungen oder kraftvolle Winkelbewegungen die Hände und Handgelenke beeinträchtigen. (Osiak et al., 2022) Als Triggerpunkte im Unterarm werden auch die verschiedenen Gelenke, Sehnen und Muskeln der Hände und des Handgelenks in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise gibt es für viele Menschen mehrere Möglichkeiten, die schmerzähnlichen Auswirkungen von Handgelenks- und Handschmerzen zu lindern.

 


Die Vorteile von Stretching-Videos


So verhindern Sie, dass Handgelenk- und Handschmerzen wieder auftreten

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Schmerzen im Handgelenk und in der Hand zu lindern, und viele Menschen versuchen, therapeutische Lösungen zu finden, um die Schmerzen zu lindern. Nicht-chirurgische Behandlungen wie die manuelle Therapie können bei Handgelenks- und Handschmerzen helfen, indem sie Mobilisierungskräfte einsetzen, um eine Beugung und Streckung des Handgelenks zu ermöglichen und so die motorische Funktion zu verbessern. (Gutierrez-Espinoza et al., 2022) Eine weitere nicht-chirurgische Behandlung, die bei Handgelenks- und Handschmerzen helfen kann, ist Akupunktur. Bei der Akupunktur werden kleine, feste, dünne Nadeln an verschiedenen Akupunkturpunkten im Unterarm platziert, um die Schmerzintensität zu reduzieren und die Beweglichkeit der Hände und des Handgelenks wiederherzustellen. (Trinh et al., 2022)

 

Verschiedene Dehnübungen gegen Handgelenk- und Handschmerzen

 

Zum Glück gibt es a einfach und zugänglich Für viele Menschen ist es eine Möglichkeit, die Auswirkungen von Handgelenks- und Handschmerzen zu lindern, indem sie sich dehnen und Yoga in ihre Routine integrieren. Yoga-Dehnübungen für Hände und Handgelenke können helfen, die Steifheit zu entspannen und zu reduzieren. Diese Dehnübungen können nur wenige Minuten dauern und liefern positive Ergebnisse. (Gandolfi et al., 2023Im Folgenden sind einige dieser Strecken aufgeführt, die dies können lässt sich leicht in die Routine eines jeden integrieren und erleichtert Ihnen die Kontrolle über die Gesundheit Ihres Handgelenks und Ihrer Hand.

 

Dehnung des Handgelenkbeugers

  • Wie es geht:
    • Strecken Sie Ihren Arm mit der Handfläche nach oben vor sich aus.
    • Ziehen Sie die Finger mit der anderen Hand sanft zurück zum Körper, bis Sie eine Dehnung in Ihrem Unterarm spüren.
    • Halten Sie diese Position etwa 15 bis 30 Sekunden lang.
    • Wiederholen Sie dies 2-3 Mal mit jedem Handgelenk.

 

Dehnung des Handgelenkstreckers

  • Wie es geht:
    • Strecken Sie Ihren Arm mit der Handfläche nach unten vor Ihren Körper.
    • Ziehen Sie mit der anderen Hand die Finger vorsichtig in Richtung Ihres Körpers, bis Sie eine Dehnung an der Außenseite Ihres Unterarms spüren.
    • 15 bis 30 Sekunden lang gedrückt halten.
    • Tun Sie dies 2-3 Mal pro Handgelenk.

 

Gebetsdehnung

  • Wie es geht:
    • Legen Sie die Handflächen in einer Gebetsposition zusammen vor der Brust, unterhalb des Kinns.
    • Senken Sie den langsam ab Führen Sie die verbundenen Hände in Richtung Taille, halten Sie die Hände nah an Ihrem Bauch und Ihre Handflächen zusammen, bis Sie eine Dehnung unter Ihren Unterarmen spüren.
    • Halten Sie die Taste mindestens 30 Sekunden lang gedrückt und wiederholen Sie den Vorgang einige Male.

 

Sehnengleiter

  • Wie es geht:
    • Beginnen Sie mit ausgestreckten Fingern.
    • Dann beugen Sie Ihre Finger, um eine Hakenfaust zu bilden. Sie sollten eine Dehnung spüren, aber keinen Schmerz.
    • Kehren Sie in die Ausgangsposition zurück und beugen Sie Ihre Finger, um die Oberseite Ihrer Handfläche zu berühren. Halten Sie Ihre Finger dabei gerade.
    • Zum Schluss beugen Sie Ihre Finger zu einer vollen Faust.
    • Wiederholen Sie die Sequenz zehnmal.

 

Daumendehnung

  • Wie es geht:
    • Strecken Sie Ihre Hand mit den Fingern zusammen.
    • Pull Halten Sie Ihren Daumen von Ihren Fingern fern soweit bequem.
    • 15 bis 30 Sekunden lang gedrückt halten.
    • Wiederholen Sie dies 2-3 Mal mit jedem Daumen.

 

Schütteln Sie es aus

  • Wie es geht:
    • Schütteln Sie nach dem Dehnen leicht Ihre Hände, als ob Sie versuchen würden, sie abzutrocknen. Dies hilft, Verspannungen abzubauen und die Durchblutung zu fördern.

Bibliographie

Amjad, F., Farooq, MN, Batool, R. & Irshad, A. (2020). Häufigkeit von Handgelenksschmerzen und die damit verbundenen Risikofaktoren bei Schülern, die Mobiltelefone nutzen. Pak J Med Sci, 36(4), 746-749. doi.org/10.12669/pjms.36.4.1797

Baabdullah, A., Bokhary, D., Kabli, Y., Saggaf, O., Daiwali, M. & Hamdi, A. (2020). Der Zusammenhang zwischen Smartphone-Sucht und Daumen-/Handgelenkschmerzen: Eine Querschnittsstudie. Medizin (Baltimore), 99(10), e19124. doi.org/10.1097/MD.0000000000019124

Gandolfi, MG, Zamparini, F., Spinelli, A. & Prati, C. (2023). Asanas für Nacken, Schultern und Handgelenke zur Vorbeugung von Muskel-Skelett-Erkrankungen bei Zahnärzten: Yoga-Protokoll in der Praxis. J Funct Morphol Kinesiol, 8(1). doi.org/10.3390/jfmk8010026

Gutierrez-Espinoza, H., Araya-Quintanilla, F., Olguin-Huerta, C., Valenzuela-Fuenzalida, J., Gutierrez-Monclus, R. und Moncada-Ramirez, V. (2022). Wirksamkeit der manuellen Therapie bei Patienten mit distaler Radiusfraktur: eine systematische Überprüfung und Metaanalyse. J Man Manip Ther, 30(1), 33-45. doi.org/10.1080/10669817.2021.1992090

Merkle, SL, Sluka, KA, & Frey-Law, LA (2020). Die Wechselwirkung zwischen Schmerz und Bewegung. J Hand Ther, 33(1), 60-66. doi.org/10.1016/j.jht.2018.05.001

Osiak, K., Elnazir, P., Walocha, JA, & Pasternak, A. (2022). Karpaltunnelsyndrom: aktuelle Übersicht. Folia Morphol (Warsz), 81(4), 851-862. doi.org/10.5603/FM.a2021.0121

Trinh, K., Zhou, F., Belski, N., Deng, J. & Wong, CY (2022). Die Wirkung von Akupunktur auf die Intensität, den Funktionsstatus und die Lebensqualität von Hand- und Handgelenkschmerzen bei Erwachsenen: Eine systematische Übersicht. Medizinische Akupunktur, 34(1), 34-48. doi.org/10.1089/acu.2021.0046

 

Haftungsausschluss

Nackenschmerzen mit Yoga verbannen: Posen und Strategien

Nackenschmerzen mit Yoga verbannen: Posen und Strategien

Kann die Einbeziehung verschiedener Yoga-Posen dazu beitragen, Nackenverspannungen zu reduzieren und Schmerzen im Nacken zu lindern?

Einleitung

In der Hektik des modernen Lebens kommt es bei vielen Menschen häufig zu Stress in ihrem Körper. Wenn der Körper alltäglichen Stressfaktoren ausgesetzt ist, können sich häufig Verspannungen, Unwohlsein und Schmerzen im oberen und unteren Teil des Körpers manifestieren. Wenn die oberen und unteren Teile des Körpers mit diesen Problemen zu kämpfen haben, kann es zu überlappenden Risikoprofilen im Bewegungsapparat kommen. Eines der häufigsten Probleme des Bewegungsapparates sind Nackenschmerzen. Es kann zu vielen Problemen im Halsbereich der Wirbelsäule führen und dazu führen, dass die umliegenden Muskeln durch den Stress alltäglicher Aufgaben angespannt werden und Schmerzen haben. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Belastung des Nackens zu reduzieren und die betroffenen Muskeln zu entspannen, darunter auch Yoga. Im heutigen Artikel werden wir untersuchen, wie sich Nackenschmerzen auf den Oberkörper auswirken, welche Vorteile Yoga bei Nackenschmerzen hat und welche Yoga-Übungen die überlappenden Auswirkungen von Nackenschmerzen reduzieren. Wir besprechen mit zertifizierten medizinischen Anbietern, die die Informationen unserer Patienten konsolidieren, um zu beurteilen, wie Nackenschmerzen mit alltäglichen Stressfaktoren, die den Oberkörper betreffen, zusammenhängen. Wir informieren und beraten Patienten auch darüber, wie Yoga und die verschiedenen Posen dem Körper zugute kommen und die umliegenden Muskeln schmerzlindernd wirken können. Wir ermutigen unsere Patienten außerdem, ihren zuständigen Ärzten viele komplizierte und wichtige Fragen zur Integration von Yoga in ihren Alltag zu stellen, um Muskelverspannungen zu reduzieren und ihrem Körper Klarheit zu verschaffen. Dr. Jimenez, DC, stellt diese Informationen als akademische Dienstleistung bereit. Haftungsausschluss.

 

Wie wirken sich Nackenschmerzen auf den Oberkörper aus?

Fühlen Sie sich nach einem langen, anstrengenden Arbeitstag unwohl oder schmerzen im Nacken und in den Schultern? Merken Sie, dass Sie sich im Alltag stärker als sonst zusammenbeugen? Oder stellen Sie fest, dass Sie eine gebeugte Haltung entwickeln, wenn Sie über einen längeren Zeitraum auf den Computerbildschirm oder das Telefon schauen? Viele dieser normalen Bewegungen beziehen sich häufig auf den Oberkörper, insbesondere im Nacken- und Schulterbereich, was zu Nackenschmerzen führt. Als eines der häufigsten Probleme, von denen viele Menschen weltweit betroffen sind, sind Nackenschmerzen eine multifaktorielle Erkrankung mit zahlreichen Risikofaktoren, die zu ihrer Entstehung beitragen. (Kazeminasab et al., 2022) Wie Rückenschmerzen können Nackenschmerzen je nach Schweregrad und Umweltfaktoren, die zu ihrer Entstehung führen, akute und chronische Stadien haben. Die verschiedenen Muskeln, Bänder und Gewebe rund um den Nacken und die Schultern halten den Nacken stabil und beweglich. Wenn viele Menschen diese Muskeln im Nacken und in den Schultern wiederholt überbeanspruchen, kann dies im Erwachsenenalter zu verstärkten Nackenschmerzen im Oberkörper führen. (Ben Ayed et al., 2019

 

 

Wenn akute Nackenschmerzen chronisch werden, kann dies dazu führen, dass sich der Betroffene ständig unwohl fühlt, Schmerzen hat und sich unwohl fühlt. Daher beginnt er, im Gespräch mit seinem Hausarzt nach verschiedenen Lösungen zu suchen, um die damit verbundenen Symptome zu lindern. Wenn viele Menschen beginnen, ihren Ärzten zu erklären, wie ihr Tagesablauf aussieht, werden viele Ärzte damit beginnen, einen Plan zu bewerten und zu formulieren, der sich auf eine spezifische Beschreibung etwaiger Verletzungen konzentriert, einschließlich potenzieller Mechanismen, auslösender und lindernder Faktoren sowie der vorhandenen Schmerzmuster Es ist wichtig, dass Sie im Laufe des Tages einen individuellen Behandlungsplan erstellen, der nicht nur Nackenschmerzen lindert, sondern auch Verspannungen und Unwohlsein im Körper lindert. (Childress & Stuek, 2020

 


Die Wissenschaft der Bewegung – Video


Die Vorteile von Yoga bei Nackenschmerzen

Viele Hausärzte arbeiten mit angeschlossenen medizinischen Anbietern zusammen, um einen individuellen Plan zur Linderung von Nackenschmerzen und den damit verbundenen Symptomen bei vielen Menschen zu entwickeln. Viele dieser maßgeschneiderten Behandlungspläne umfassen Wirbelsäulenmanipulation, Akupunktur, Massage, Dekompressionstherapie und therapeutische Übungen. Eine der therapeutischen Übungen, die viele Menschen genutzt haben, ist Yoga. Yoga ist eine ganzheitliche Praxis, die Atemkontrolle, Meditation und verschiedene Posen zur Dehnung und Stärkung der betroffenen oberen Muskeln umfasst. Yoga eignet sich hervorragend zur Linderung von Nackenschmerzen und hilft bei der Beweglichkeit der oberen Halswirbelsäule, indem es die Nackenmuskulatur dehnt, um die Beweglichkeit und Flexibilität des Einzelnen zu verbessern. (Raja et al., 2021) Darüber hinaus können die Wirkungen von Yoga und seinen vielen Posen Spannungen abbauen, dem Geist Klarheit verleihen und dafür sorgen, dass das Muskel-Gelenk-System mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird, um den Körper selbst auf natürliche Weise zu heilen. (Gandolfi et al., 2023)

 

Yoga-Posen gegen Nackenschmerzen

Gleichzeitig haben viele Menschen mit sitzender Tätigkeit, die mit Nackenschmerzen einhergehen, Yoga in ihre Routine integriert. Yoga verbessert die Beweglichkeit der Gelenke und die kognitiven Funktionen und lindert Muskel-Skelett-Beschwerden im Nacken- und Schulterbereich. (Thanasilungkoon et al., 2023) Nachfolgend finden Sie einige der verschiedenen Yoga-Übungen, die dazu beitragen können, die schmerzähnlichen Symptome von Nackenschmerzen zu lindern und die umliegenden Muskeln zu entspannen. 

 

Sitzender Hals erstreckt sich

 

Bei der Dehnung des Nackens im Sitzen hilft diese Yoga-Pose dabei, die Nackenmuskulatur zu dehnen und zu entspannen, die Verspannungen und Stress im Halsbereich des Körpers verursacht. 

  • Drehen Sie in aufrechter Sitzposition den Kopf nach rechts und heben Sie das Kinn sanft an.
  • Sie sollten eine Dehnung entlang der linken Seite des Nackens und der Schultern spüren.
  • Halten Sie die Position drei bis fünf Atemzüge lang und wiederholen Sie den Vorgang auf der linken Seite.

 

Kamelhaltung

 

Bei der Kamel-Pose hilft diese Yoga-Pose dabei, die vordere Nackenmuskulatur zu stärken und gleichzeitig Verspannungen in den Schultern und im Nacken zu lösen.

  • Sie können auf einer Yogamatte knien, indem Sie Ihre Knie und Füße hüftbreit auseinander halten und gleichzeitig das Becken neutral halten. 
  • Heben Sie die Brust an, während Sie den Rücken krümmen und das Becken leicht nach vorne drücken.
  • Bringen Sie die Fingerspitzen zu den Fersen oder Yogablöcken neben den Knöcheln.
  • Konzentrieren Sie sich darauf, das Kinn nah an den Hals zu ziehen, während Sie die Füße auf die Matte drücken.
  • Halten Sie die Position drei bis fünf Atemzüge lang, bevor Sie das Brustbein loslassen und anheben, um sich wieder anzuheben.

 

Sphinx-Pose

 

Die Sphinx-Pose ermöglicht es Ihnen, die Wirbelsäule zu verlängern und zu stärken, während Sie gleichzeitig die Schultern strecken und Verspannungen lösen. 

  • Legen Sie sich auf einer Yogamatte auf den Bauch, die Ellenbogen unter den Schultern.
  • Drücken Sie Ihre Handflächen und Unterarme auf die Matte und ziehen Sie die untere Hälfte fest, um Sie beim Anheben Ihres Oberkörpers und Kopfes zu stützen.
  • Schauen Sie weiterhin geradeaus, während Sie auf die Verlängerung der Wirbelsäule achten.
  • Halten Sie diese Position für drei bis fünf Atemzüge.

 

Fädeln Sie die Nadelhaltung ein

 

Die „Einfädeln in die Nadel“-Pose hilft dabei, im Nacken, in den Schultern und im Rücken gespeicherte Verspannungen zu lösen.

  • Beginnen Sie auf einer Yogamatte im Vierfüßlerstand mit dem Handgelenk unter den Schultern und den Knien unter den Hüften.
  • Heben Sie die rechte Hand an und bewegen Sie sie mit der Handfläche nach oben über den Boden nach links.
  • Halten Sie die Position dreißig Sekunden lang drei bis fünf Atemzüge lang und lassen Sie sie dann los.
  • Kehren Sie in die All-Fours-Position zurück und wiederholen Sie den Vorgang auf der linken Seite.

 

Zusammenfassung

Insgesamt kann die Einbindung von Yoga in die tägliche Routine positive Ergebnisse bei der Linderung von Nackenschmerzen und den damit verbundenen Begleiterkrankungen liefern. Yoga erfordert kein stundenlanges Üben oder gar das Einnehmen verschiedener Posen, da bereits ein paar Minuten sanftes Dehnen und achtsames Atmen jeden Tag positive Ergebnisse liefern können. Wenn Menschen beginnen, Yoga als Teil ihrer täglichen Aktivitäten zu nutzen, werden sie feststellen, dass sich ihre Körperhaltung verbessert, ihr Geist klarer als je zuvor ist und sie ein glücklicheres, gesünderes Leben führen, ohne mit Nackenschmerzen zu kämpfen.


Bibliographie

Ben Ayed, H., Yaich, S., Trigui, M., Ben Hmida, M., Ben Jemaa, M., Ammar, A., Jedidi, J., Karray, R., Feki, H., Mejdoub, Y., Kassis, M. & Damak, J. (2019). Prävalenz, Risikofaktoren und Ergebnisse von Nacken-, Schulter- und Kreuzschmerzen bei Kindern im Sekundarbereich. J Res Health Sci, 19(1), e00440. www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31133629

www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6941626/pdf/jrhs-19-e00440.pdf

Childress, MA, & Stuek, SJ (2020). Nackenschmerzen: Erstbewertung und Behandlung. Amerikanischer Familienarzt, 102(3), 150-156. www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32735440

www.aafp.org/pubs/afp/issues/2020/0801/p150.pdf

Gandolfi, MG, Zamparini, F., Spinelli, A. & Prati, C. (2023). Asanas für Nacken, Schultern und Handgelenke zur Vorbeugung von Muskel-Skelett-Erkrankungen bei Zahnärzten: Yoga-Protokoll in der Praxis. J Funct Morphol Kinesiol, 8(1). doi.org/10.3390/jfmk8010026

Kazeminasab, S., Nejadghaderi, SA, Amiri, P., Pourfathi, H., Araj-Khodaei, M., Sullman, MJM, Kolahi, AA, & Safiri, S. (2022). Nackenschmerzen: globale Epidemiologie, Trends und Risikofaktoren. BMC Musculoskelet Disord, 23(1), 26. doi.org/10.1186/s12891-021-04957-4

Raja, GP, Bhat, NS, Fernandez-de-Las-Penas, C., Gangavelli, R., Davis, F., Shankar, R. & Prabhu, A. (2021). Wirksamkeit der tiefen zervikalen Faszienmanipulation und Yoga-Stellungen auf Schmerzen, Funktion und okulomotorische Kontrolle bei Patienten mit mechanischen Nackenschmerzen: Studienprotokoll einer pragmatischen, randomisierten, kontrollierten Parallelgruppenstudie. Trials, 22(1), 574. doi.org/10.1186/s13063-021-05533-w

Thanasilungkoon, B., Niempoog, S., Sriyakul, K., Tungsukruthai, P., Kamalashiran, C. & Kietinun, S. (2023). Die Wirksamkeit von Ruesi Dadton und Yoga zur Reduzierung von Nacken- und Schulterschmerzen bei Büroangestellten. Int J Übung Sci, 16(7), 1113-1130. www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/38287934

www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC10824298/pdf/ijes-16-7-1113.pdf

Haftungsausschluss